Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Serumwerk: Neue Produktionshalle geht in Betrieb

Produktion im Serumwerk

Laborantinnen überprüfen in der Serumwerk AG in Bernburg Ansatzbehälter für Isotonische Natriumchlorid-Lösung.

Foto:

dpa

Bernburg -

Das Serumwerk Bernburg steigen in die Produktion von Spezialprodukten für Dialysepatienten ein. Nach zwei Jahren Bauzeit eröffnet das Pharma-Unternehmen am Donnerstag in Bernburg eine neue Produktionshalle.

Das Serumwerk investiert nach eigenen Angaben selbst vier Millionen Euro. Ihr japanischer Partner-Konzern Nikkiso steuere für eine zweistellige Millionensumme die nötigen Maschinen bei.

Substanz zur Blutwäsche von nierenkranken Patienten

In der neuen Halle produziert das Serumwerk künftig sogenannte Akutdialyselösungen für die Blutwäsche von nierenkranken Patienten. Weitere Details wollen die Bernburger am Donnerstag mitteilen.

Das Serumwerk blickt auf eine Tradition seit 1954 zurück. Eines ihrer bekanntesten Produkte ist Pulmotin. Das Unternehmen bietet zudem auch Infusionslösungen und Konzentrate für Krankenhäuser sowie Präparate für die Veterinärmedizin an. Das Serumwerk exportiert seine Produkte nach eigenen Angaben in mehr als 90 Länder und beschäftigen in Bernburg rund 300 Mitarbeiter. (dpa)