Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Bebauungsplan für Theißen: Wohnungen ohne Barrieren geplant

Ehemalige Sekundarschule in Theißen

Ehemalige Sekundarschule in Theißen

Foto:

Torsten Gerbank

Zeitz/Theissen -

Der Zeitzer Stadtrat hat den Weg weiter geebnet, dass ein Investor in Theißen ein Haus mit barrierefreien Wohnungen errichten kann. Das Gremium hat sich für die Erstellung eines sogenannten Bebauungsplanes der Innenentwicklung ausgesprochen. Die Abstimmung erfolgte namentlich. Neinstimmen gab es keine. Damit ist der Investor Udo Dietzel mit seiner Dienstleistungen & Management GmbH seinem Ziel ein gutes Stück näher gekommen, ein Teil des ehemaligen Sekundarschulareals am Kurzen Weg wiederzubeleben. Er plant den Abriss der ehemaligen Schule, die seit langem leer steht.

Allerdings muss der Zeitzer Stadtrat nach dem nun gefällten Beschluss auch noch den Verkauf einer etwa 7.000 Quadratmeter großen Fläche zustimmen. Wenn keine Schwierigkeiten auftreten, könnte noch in diesem Jahr die Schule abgerissen werden. Nicht unmöglich sei, dass bereits im Sommer kommenden Jahres die Wohnungen fertig seien.

Der jetzige Anlauf ist bereits Dietzels zweiter Anlauf, im Bereich des ehemaligen Schulgeländes in Theißen zu investieren. Vor zwei Jahren war der Flächenverkauf das Problem. (mz/ank)


Das Wetter in Zeitz: präsentiert:

Bilder
Babybilder