Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Aufnahme von Asylbewerbern in Tröglitz: Angst vor kalten Herzen

Markus Nierth

Markus Nierth

Foto:

Archiv/Krimmer

Tröglitz -

Ausnahmezustand in Tröglitz. Den dritten Sonntag in Folge haben sich jetzt Menschen im Ort getroffen, um gegen die vom Burgenlandkreis geplante Unterbringung von Asylbewerbern in Tröglitz zu protestieren. Seit Ortsbürgermeister Markus Nierth kurz vor Weihnachten in einem Beitrag im Blickpunkt verkündet hat, dass der Landkreis etwa 50 Asylbewerber im Ort unterbringen möchte, rumort es im Dorf. MZ-Redakteur Torsten Gerbank hat mit Nierth gesprochen.

Wie schätzen Sie die Situation in Tröglitz ein?

Nierth: Ich glaube, dass Tröglitz weder ein brauner noch radikaler oder fremdenfeindlicher Ort ist. Ich glaube, dass die große Mehrheit der Tröglitzer gutmütig und hilfsbereit ist und erstmal abwartet. Aber ich nehme wahr, dass die Tröglitzer der Politik gegenüber sehr vorsichtig sind, zum Teil misstrauisch. Die Menschen wollen nicht übergangen werden. Sie haben Angst vor falschen Informationen. Wir haben unumstritten eine sozial angespannte Situation.

Welche Reaktionen spüren Sie persönlich?

Nierth: Viele glauben, dass ich ein politischer Entscheidungsträger bin. Das bin ich jedoch in dem Fall nicht. Aber ich fühle mich schon zuständig, Sorgen und Nöte anzuhören und dann in der Politik, etwa beim Bürgermeister, zu Gehör zu bringen. Menschen kommen zu mir, das Telefon klingelt ununterbrochen. Es gibt viele ermutigende Stimmen, die unter anderem dazu auffordern zu vermitteln, die sagen, wir werden helfen, Sachen sammeln. Es sind aber auch viele, die mich ansprechen und sagen, wir haben genügend eigene Probleme, das schaffen wir nicht. Es gibt aber auch wirklich fremdenfeindliche Äußerungen. Persönlich werde ich auch angegriffen.

Ob der Ortsbürgermeister seinen Beitrag im Blickpunkt bereut und wer seiner Meinung nach in Tröglitz gegen die Unterbringung von Flüchtlingen auf die Straße geht, lesen Sie auf der nächsten Seite.

nächste Seite Seite 1 von 2

Das Wetter in Zeitz: präsentiert:

Bilder
Babybilder