Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

16-jährige Schülerin aus Ossig vermisst: Auch auf dem Bundeswehrgelände wird gesucht

Zeitzer Forst

Schwere Militärtechnik im Zeitzer Forst.

Foto:

Privat

Droyßig/Ossig -

Die Polizei sucht in der Region Droyßig nach einer Schülerin, die am Montagmorgen nicht in ihrer Schule in Droyßig ankam. Wie die Polizei gegenüber der MZ mitteilte, wurde die Zehntklässlerin am Morgen von ihrem Bruder vor der Schule abgesetzt, traf aber dann nicht in ihrem Klassenzimmer ein.

In den sozialen Netzwerken wurde das Foto des Teenagers bereits auf allen Kanälen geteilt und darum gebeten, die Augen offen zu halten und Hinweise auf den Aufenthaltsort des Mädchens zu geben.

Seit dem Nachmittag läuft eine polizeiliche Suchaktion nach dem Mädchen, wobei auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam.

In ihrem Heimatort Ossig herrscht große Aufregung. Mehrere Polizisten sind nach MZ-Informationen unterwegs und gehen im Ort von Tür zu Tür, um die Einwohner zu befragen.

Viele wollen helfen

"Ich weiß nicht, wo meine Tochter ist", sagt die Mutter gegenüber der Zeitzer Zeitung und dabei laufen ihr die Tränen über das Gesicht. Das Einfamilienhaus liegt friedlich am Eingang des 190-Seelen-Dorfes. Im Erdgeschoss betreibt die Mutter eine Physiotherapie. Der Vater arbeitet bei einer Berufsgenossenschaft und der Großvater wohnt gleich gegenüber auf der anderen Straßenseite.

Die Familie mit den beiden fast erwachsenen Kindern ist gut angesehen im Dorf. Seit Jahren engagieren sie sich im Kinderfestverein, das Großereignis im Ort, das über die Region hinaus bekannt ist.
"Die beiden Kinder der Familie sind immer nett und freundlich, grüßen im Dorf und sind hilfsbereit", sagt ein Nachbar.

Das Mädchen ist auch in der Kirchengemeinde aktiv, nahm an der feierlichen Konfirmation teil und gestaltete das Krippenspiel mit. Im Wohnhaus der Eltern treffen sich am späten Nachmittag Mitschüler zu Gesprächen mit der Polizei, und im Gymnasium brennt noch Licht. Hier konferieren die Lehrer, wie man helfen kann.

Ortsbürgermeister Uwe Kraneis (SPD) berichtet von zahlreichen Bürgern, die bei der Suche helfen. Auch die Freiwillige Feuerwehr Gutenborn und die Bundeswehr sind bei der Suche nach dem Mädchen beteiligt, die inzwischen auf das zeitzer Forst ausgeweitet wurde.

Personenbeschreibung

Inzwischen hat die Polizei eine Personenbeschreibung für die vermisste 16-Jährige herausgegeben: Sie ist 1,65 Meter groß und schlanker Figur. Sie hat halblange, dunkelblonde Haare, die zum Pferdeschwanz gebunden sind, eine zweifarbige große Brille. Gekleidet ist sie mit einer weinroten Jacke, einer Jeans unbekannter Farbe und sie trägt einen dunkelgrünen Rucksack. (mz)


Das Wetter in Zeitz: präsentiert:

Bilder
Babybilder

Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?