Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Straßenbau in Wörlitz: Nach dem Frost wird weiter gebaut

Die Georg-Forster-Straße in Wörlitz

Die Georg-Forster-Straße in Wörlitz

Foto:

Klitzsch

Wörlitz -

Nach dem erheblichen Ärger um den Ausbau der Georg-Forster-Straße in Wörlitz - weil parkende Fahrzeuge für Behinderungen sorgen und eine klare Regelung bislang fehlt - sind die Planungen für den zweiten Bauabschnitt bereits weit gediehen. Die am 18. Dezember abgeschlossene Sanierung der Forster-Straße kostete nach Angaben der Kreisverwaltung 423 000 Euro, für beide Bauabschnitte sind 977 000 Euro veranschlagt.

Die Arbeiten in der Lambsheimer Straße beginnen nach der Frostperiode, heißt es aus der Behörde. Gebaut wird unter Vollsperrung. Eine weitläufige Umleitung für den Fernverkehr soll ausgeschildert, Schüler- und Busverkehr mit innerörtlicher Umleitung abgesichert werden. Wie die genau aussieht, wird noch vor Ort besprochen. Geplant ist ein grundhafter Ausbau (sechs Meter breit) mit einseitigem kombinierten Geh- und Radweg (2,5 Meter) samt einem dazwischen liegenden Grünstreifen. (mz)


Das Wetter in Wittenberg: präsentiert:

Bilder
Babybilder

Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?