Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Peter Fitzek vor Gericht: "König von Deutschland" zu sieben Monaten Haft verurteilt

Peter Fitzek

Peter Fitzek im Amtsgericht Wittenberg.

Foto:

Archiv/Alexander Baumbach

Wittenberg -

Zu sieben Monaten Haft ohne Bewährung wurde am Donnerstagvormittag der selbsternannte "König von Deutschland", Peter Fitzek, vom Amtsgericht in Wittenberg verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass er bei zwei Fahrten im Februar 2014 in Wittenberg nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis gewesen sei - und bei der zweiten Fahrt einen gefälschten paraguyanischen Führerschein vorgelegt habe. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, Peter Fitzek hat angekündigt, Rechtsmittel einzulegen. (mz/ba)


Das Wetter in Wittenberg: präsentiert:

Bilder
Babybilder