Wittenberg/Gräfenhainichen
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Wittenberg und Gräfenhainichen mit Coswig, Kemberg, Bad Schmiedeberg, Zahna und der ganzen Region.

Vorlesen

Wittenberg: Fördermittel für das Ratsarchiv

Uhr | Aktualisiert 21.12.2012 19:29 Uhr
Dieses Haus soll schöner werden. Das Geld ist jetzt da. Einziehen wird das Ratsarchiv. (FOTO: ACHIM KUHN) 
Von
Wenige Tage vor dem Fest hat die Stadt Wittenberg jetzt auch den Zuwendungsbescheid über die letzten noch fehlenden Fördermillionen für die Großbaustelle Arsenalplatz erhalten. 1,5 Millionen Euro fließen in das neue Domizil des Ratsarchivs.
Drucken per Mail
wittenberg/MZ. 

Weihnachtszeit, Zeit für die Erfüllung von Wünschen: Wenige Tage vor dem Fest hat die Stadt Wittenberg jetzt auch den Zuwendungsbescheid über die letzten noch fehlenden Fördermillionen für die Großbaustelle Arsenalplatz erhalten. 1,5 Millionen Euro fließen aus dem Kulturinvestitionsprogramm (Kip) in das neue Domizil des Ratsarchivs. Damit sei nun auch das "letzte Modul" des vierteiligen "Zentralen Besucher-empfangs" finanziert, erklärte am Freitag Oberbürgermeister Eckhard Naumann (SPD). Den zu leistenden Eigenanteil - 500 000 Euro - hoffe man in Kürze ebenfalls noch vom Land zu bekommen.

Zwei Millionen Euro sind somit veranschlagt für die Sanierung des abgewrackten Altbaus, der den Arsenalplatz zur Juristenstraße abgrenzt. Mit den Arbeiten kann nun 2013 begonnen werden, im Folgejahr könnte dann der Einzug des Archivs erfolgen, das nach dem Auszug aus dem Schloss derzeit provisorisch auf mehrere Standorte - "Gesundheitsamt" und Altes Rathaus - verteilt ist. "2014, 2015" dürfte dann der gesamte Arsenalplatz fertig sein, so Naumann. Dazu zählt laut Jochen Kirchner, dem Fachbereichsleiter für Stadtentwicklung, dann auch der westliche Teil der Mauerstraße, die wegen der Bauarbeiten im Umfeld - hier entsteht derzeit das Stadthaus - selbst noch nicht angefasst wurde.

Geld hat die Stadt unterdessen auch für das Schloss bekommen. Gut acht Millionen sind in dieser Woche schon mal bewilligt worden, so dass die Arbeiten dort nach dem Auszug des Museums ebenfalls beginnen können. Baufreiheit soll im Schloss ab Februar herrschen, bestätigte Naumann am Freitag den bereits genannten Termin. Mehr als 32 Millionen Euro sind für das Prestigevorhaben, das auch den Neubau des verlorenen Südflügels einschließt, insgesamt veranschlagt. Wie berichtet soll ins Schloss vorrangig das Predigerseminar inklusive einer reformationsgeschichtlichen Forschungsbibliothek einziehen.

Doch auch auf der Straße liegt Geld: Ebenfalls eingetroffen sind jetzt 800 000 Euro für die Anbindung der Dr.-Behring-Straße an die Bundesstraße 2. Nach einer erfolgreichen Ausschreibung könnten die Arbeiten dort auch 2013 anfangen. Mit Verspätung: Eine erste Ausschreibung scheiterte, da laut Stadtverwaltung keine annehmbaren Angebote eingegangen waren.

Auch interessant
Die Bildergalerien in Wittenberg präsentiert:
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Wittenberg - Wir sind für Sie da!
Markt 20
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel.: (0 34 91) 45 88 -10, -30
Fax: (0 34 91) 45 88 29
E-Mail: redaktion.wittenberg@mz-web.de
MZ Wittenberg bei Twitter
MZ Wittenberg bei Facebook
zum Kontaktformular