l

Wittenberg/Gräfenhainichen
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Wittenberg und Gräfenhainichen mit Coswig, Kemberg, Bad Schmiedeberg, Zahna und der ganzen Region.

Vorlesen

Radierungen und Kupferstiche: Wolfgang Böttcher stellt in der Coswiger Fachklinik aus

Uhr | Aktualisiert 03.02.2013 15:20 Uhr
Kupferstich in Coswig (FOTO/REPRO: KUHN) 
Von
Seit 20 Jahren erkundet Wolfgang Böttcher Italien, aber erledigt, sagt er, hat sich "das Thema" für ihn auch nach 44 (!) Reisen nicht. Böttcher, Jahrgang 1948, ist Künstler und das ist der Grund dafür, dass er mit eiligen Touristen, die in zwei Wochen die Amalfiküste nebst Pompeji und Herculaneum abklappern und auf dem Weg Florenz und Neapel gleich noch mit erledigen, so gar nichts gemein hat.
Drucken per Mail
coswig/MZ. 

Jetzt stellt der Grafiker aus Leipzig im Herzzentrum Coswig aus. 50 Radierungen und Kupferstiche sind zu sehen, die motivisch nach Bella Italia entführen. Doch nicht nur deshalb hat Ausstellungskurator Wolfgang-Michael Handrack, Arzt am Herzzentrum und Kunstsammler, die Schau unter das Motto "Reise nach Italien" gestellt. Beim Hängen der Bilder, erzählt er, musste er auch an Goethe und dessen "Italienische Reise" denken. Parallelen seien ihm zudem eingefallen im Hinblick auf künstlerische Leistung und Experimentierfreude. Was Letztere betrifft, so dient Böttcher als Malgrund, denn er malt auch, schon mal Ziegenleder. Eine Augenweide sind seine Kupferstiche. Böttcher, Absolvent der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und ebenda Schüler von Wolfgang Mattheuer, verschränkt in seinen Arbeiten die reiche Kulturgeschichte Italiens gern mit der Gegenwart. Dabei arbeitet er mitunter auch Selbstbildnisse oder Porträts seiner Frau Birgida, ihrerseits Künstlerin, in die Impressionen ein. Neben der Vielfalt der Motive beeindruckt die handwerkliche Meisterschaft. An manch kleinformatigem Stich, so Böttcher beim Schlendern durch die Schau, die sich auf zwei Etagen und einige Flure ausdehnt, arbeite er mehrere Monate.

Zwei Jahre waren es, in denen er Werner Tübke einst bei den Vorbereitungen von dessen monumentalem Bauernkriegspanorama in Bad Frankenhausen half. Lang ist's her. Und längst finden sich Böttchers eigene Werke in Museen und Privatsammlungen. Wer Gelegenheit hat, sollte sich die Ausstellung in Coswig nicht entgehen lassen.

Die Bildergalerien in Wittenberg präsentiert:
Lokalsport Wittenberg/Jessen
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Wittenberg - Wir sind für Sie da!
Markt 20
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel.: (0 34 91) 45 88 -10, -30
Fax: (0 34 91) 45 88 29
E-Mail: redaktion.wittenberg@mz-web.de
MZ Wittenberg bei Twitter
MZ Wittenberg bei Facebook
zum Kontaktformular