Wittenberg/Gräfenhainichen
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Wittenberg und Gräfenhainichen mit Coswig, Kemberg, Bad Schmiedeberg, Zahna und der ganzen Region.

Vorlesen

Mauken: Identität des Toten wird per DNA-Probe ermittelt

Uhr | Aktualisiert 27.02.2013 14:13 Uhr
Drucken per Mail
Von
Am frühen Dienstagnachmittag ist bei Mauken eine Leiche gefunden worden. Am Mittwoch soll die Leiche im Institut für Rechtsmedizin in Halle obduziert werden.
Mauken/MZ

Nach dem Fund einer Leiche am Dienstagnachmittag auf den Elbwiesen gab es auch am Mittwoch kaum neue Informationen. Die Dessauer Polizei-Pressesprecherin Doreen Wendland teilte lediglich mit, dass es sich um einen 50- bis 70-jährigen Mann handele. Am Donnerstag soll er im Institut für Rechtsmedizin in Halle obduziert werden. Die Frage, ob die Leiche durch Hochwasser auf die Elbewiese getrieben sein könnte oder sie längere Zeit am Fundort lag, beantwortete die Polizeisprecherin nicht.

Aus ihrer Information, dass vermutlich nur ein DNA-Abgleich die Identität des Mannes klären könne, lässt sich nur schließen, dass er schon längere Zeit tot ist. Wie am Dienstag berichtet, war die Leiche am Dienstag gegen 14.15 Uhr durch einen Passanten, wie die Polizei formulierte, gefunden worden. Allerdings nicht bei Klöden, wie es anfangs hieß, sondern bei Mauken.

Videos
Die Bildergalerien in Wittenberg präsentiert:
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Wittenberg - Wir sind für Sie da!
Markt 20
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel.: (0 34 91) 45 88 -10, -30
Fax: (0 34 91) 45 88 29
E-Mail: redaktion.wittenberg@mz-web.de
MZ Wittenberg bei Twitter
MZ Wittenberg bei Facebook
zum Kontaktformular