l

Wittenberg/Gräfenhainichen
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Wittenberg und Gräfenhainichen mit Coswig, Kemberg, Bad Schmiedeberg, Zahna und der ganzen Region.

Vorlesen

Kreis Wittenberg: Winter behindert Busfahrer

Uhr | Aktualisiert 12.12.2012 23:54 Uhr
Drucken per Mail
Von
Das schlechte Wetter macht den Busfahrern in der Region zu schaffen: Wegen der Witterung können die Fahrpläne nicht immer eingehalten werden. Deshalb kommen die Schüler aus Selbitz zu spät zum Unterricht.
Kemberg/MZ. 

"Drei Tage in Folge kommt der Bus jetzt schon zu spät, da frieren ja den Kindern die Füße ein", erbost sich Claudia Peloke am Mittwochmorgen an der Haltestelle in Selbitz. Die Buslinie 344 des Kemberger Unternehmens Säger sollte hier um 7.25 Uhr abfahren, Kinder aus Nachbargemeinden werden extra mit dem Rufbus zur Haltestelle gebracht, um dann die morgendliche Fahrt zur Grundschule nach Bergwitz und zur Sekundarschule nach Kemberg fortzusetzen. Um 7.38 Uhr ist der ersehnte Omnibus dann da. Mit einem Abstecher über Klitzschena geht die Reise weiter nach Bergwitz, wo um 7.45 Uhr regulär der Unterricht beginnen soll. "Wir kennen das Problem, aber bei den Witterungsverhältnissen sind unsere Fahrer angehalten, sicher anzukommen - und nicht zu 100 Prozent pünktlich", erklärt Jochen Säger, der Inhaber des Kemberger Fuhrbetriebes. Über den Winterdienst im Südkreis will er sich nicht auslassen - "aber die Linie 344 fährt bei uns um 5.45 Uhr vom Hof, macht dann schon eine Runde über Gräfenhainichen und die Dübener Heide - da kann es schon zu Verzögerungen kommen, die man bei dem Straßenzustand dann auch nicht mehr herausfahren will und kann", erklärt er. An der Endhaltestelle in Kemberg sei der Bus am Mittwoch dann aber wieder pünktlich gewesen. "An der Sekundarschule beginnt der Unterricht um 8 Uhr. Und die 344 ist um zwei Minuten vor acht schon wieder auf dem Hof gewesen - also einige Minuten früher unten an der Schule angekommen", sagt er.

Für Claudia Peloke ist das trotzdem keine befriedigende Erklärung. "Wenn das Unternehmen da einen Fahrplan macht, der schon so einen langen Vorlauf und wenig Spielraum hat, dann ist das nicht schön", erklärt die Selbitzerin. Auch Beate Gottler pflichtet ihr bei: "Ich muss doch auch zusehen, dass ich bei dem Wetter mit dem Auto pünktlich zur Arbeit komme - da fragt hinterher keiner."

Auch interessant
Die Bildergalerien in Wittenberg präsentiert:
Lokalsport Wittenberg/Jessen
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Wittenberg - Wir sind für Sie da!
Markt 20
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel.: (0 34 91) 45 88 -10, -30
Fax: (0 34 91) 45 88 29
E-Mail: redaktion.wittenberg@mz-web.de
MZ Wittenberg bei Twitter
MZ Wittenberg bei Facebook
zum Kontaktformular