Wittenberg/Gräfenhainichen
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Wittenberg und Gräfenhainichen mit Coswig, Kemberg, Bad Schmiedeberg, Zahna und der ganzen Region.

Vorlesen

Feiertagsverkehr: ICE bleibt in Wittenberg liegen

Uhr | Aktualisiert 26.12.2012 19:21 Uhr
Die Vorderansicht eines ICE-Zuges der Deutschen Bahn. (SYMBOLFOTO: DPA) 
Von
"Leipzig" stand zwar dran, bis Leipzig schaffte es der ICE 1513 am Mittwochvormittag dann aber doch nicht mehr ganz. Der so genannte Hochgeschwindigkeitszug wurde am Mittwoch kurz nach 10 Uhr im Wittenberger Hauptbahnhof evakuiert.
Drucken per Mail
Wittenberg/Bülzig/MZ. 

Ursache war den Angaben zufolge ein zerbrochener Stromabnehmer am hinteren Teil des Zuges.

Zwischenstopp in Bülzig

Der Defekt hatte für die Reisenden im Weihnachtsverkehr zuvor schon zu einem unfreiwilligen Stopp am Haltepunkt Bülzig geführt. Dort mühte sich der Lokführer etwa 20 Minuten lang, die Stromversorgung irgendwie anders zusammenzufrickeln, damit der von Hamburg kommende Zug seine Fahrt über Wittenberg und Bitterfeld nach Leipzig fortsetzen konnte. Was zunächst auch zu gelingen schien: Wer in Wittenberg aussteigen wollte, kam mit einer vergleichsweise glimpflichen Verspätung davon. Alle anderen mussten ab dort den nächsten IC nehmen und fingen sich so eine mehr als einstündige Verspätung ein - wodurch sie wenigstens einen Teil des Fahrpreises erstattet bekommen. Mit Mann und Maus, Kofferkarren und Kinderwagen wechselten sie die Züge, die immerhin am selben Bahnsteig hielten. Der ICE 1513 namens "Leipzig" war am Morgen superpünktlich in Berlin abgefahren, was Pendlern zufolge selten ist. Reisende hatten sich daher schon über ein verspätetes Weihnachtsgeschenk gefreut - Pustekuchen.

Netter Schaffner

Ein kleines Geschenk bereitete unterdessen der Zugbegleiter des aus Richtung Jüterbog kommenden Regionalzuges 4355 seinen Fahrgästen. Dieser Regionalexpress hat laut Fahrplan in Wittenberg Anschluss an den Fernverkehr Richtung Leipzig, war von dem IC, der die gestrandeten ICE-Passagiere aufnehmen sollte, diesmal aber überholt worden. Eine "Anschluss-Gewährung" für seine Fahrgäste war dem RE-Zugchef daher abgelehnt worden. Und so setzte sich Ronny Bieberstein kurzerhand selbst an die Spitze des Umsteiger-Grüppchens und hastete mit den Leuten die Treppen zum Fernzug hoch. Der IC war schon abgepfiffen, in einer offenen Tür stand aber noch eine Kollegin von Bieberstein. Und die hatte ebenfalls ein Einsehen, die Reisenden aus den kleinen Orten im Nordkreis und aus dem nahen Brandenburg kamen alle noch mit. MZ-Leser Ronny Bieberstein sprach von einem "wunderbaren Zusammenspiel" und ging zufrieden zu seinem Zug zurück.

Die Bildergalerien in Wittenberg präsentiert:
Lokalsport Wittenberg/Jessen
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Wittenberg - Wir sind für Sie da!
Markt 20
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel.: (0 34 91) 45 88 -10, -30
Fax: (0 34 91) 45 88 29
E-Mail: redaktion.wittenberg@mz-web.de
MZ Wittenberg bei Twitter
MZ Wittenberg bei Facebook
zum Kontaktformular