Wittenberg/Gräfenhainichen
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Wittenberg und Gräfenhainichen mit Coswig, Kemberg, Bad Schmiedeberg, Zahna und der ganzen Region.

Vorlesen

Clack-Theater: Fast 18 000 Besucher wurden 2012 begrüßt

Uhr | Aktualisiert 25.01.2013 22:03 Uhr
Romy Haag im Clack-Theater Wittenberg: «Du gräbst Dich dem Licht entgegen.» (FOTO: ARCHIV/THOMAS CHRISTEL) 
Im Mai 2008 wurde das Clack-Theater Wittenberg eröffnet, seither ist die privat geführte Bühne mit ihrem Konzept - einer Mischung aus Kabarett, Konzerten, Travestie und Varieté - auf Erfolgskurs.
Drucken per Mail
wittenberg/MZ/cni. 

Das macht sich immer wieder durch ausverkaufte Veranstaltungen bemerkbar, für manche Vorstellung sind mitunter Wochen im Voraus die Karten weg.

Märchen etabliert

Steigende Besucherzahlen verzeichnet Stefan Schneegaß vom Clack-Management auch für das zurückliegende Jahr. Demnach wurden 17 712 Zuschauer begrüßt, laut Schneegaß 1 583 mehr als im Vorjahr. Wie es weiter heißt, wollten über 2 000 Gäste das Sommerkabarett-Festival auf dem Cranachhof sehen, welches das Ensemble des Clack-Theaters 2012 zum achten Mal ausgerichtet hat. Etabliert habe sich auch das Wintermärchen. Allein im Advent kamen demnach 506 Kinder, um sich den "Froschkönig" anzuschauen. Wegen der anhaltenden Nachfrage soll das Märchen noch bis einschließlich Februar gezeigt werden. 230 Vorstellungen gab das Wittenberger Ensemble, zu dem bekanntlich auch Schneegaß gehört, 2012 im eigenen Haus, was einer Auslastung von 90 Prozent entspreche. 34 Mal spielte man auswärts auf Tournee.

Frederic kehrt zurück

Zu den bekannten Künstlern, die Gastauftritte in Wittenberg hatten, gehörte neben anderen die Schauspielerin Hannelore Hoger ("Kommissarin Bella Block"). Hoger trat auch bei der vom Clack-Theater veranstalten Aids-Gala in der Phönix Theaterwelt auf. 2012 wurde die Gala, die zum siebten Mal stattfand, von Dagmar Frederic moderiert. In diesem Jahr hebt sich der Vorhang für die unter der Schirmherrschaft von Ex-Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth stehenden Benefizveranstaltung am 22. März. Neben einigen Premieren kündigt Schneegaß auch für 2013 wieder Gastspiele an. Bereits am 2. Februar überreicht Johannes Kirchberg aus Hamburg sein Programm "Ich dagegen bin dafür". Erwartet werden u. a. die "Leipziger Funzel" und Michael Sens - und im Mai kehrt Dagmar Frederic mit einer Konzert-Lesung zurück.

Auch interessant
Die Bildergalerien in Wittenberg präsentiert:
Kontakt zur Lokalredaktion Wittenberg Markt 20
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel.: (0 34 91) 45 88 -10, -30
Fax: (0 34 91) 45 88 29
E-Mail: redaktion.wittenberg@mz-web.de
MZ Wittenberg bei Twitter
MZ Wittenberg bei Facebook
zum Kontaktformular

Lokalsport Wittenberg/Jessen
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.