Wittenberg/Gräfenhainichen
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Wittenberg und Gräfenhainichen mit Coswig, Kemberg, Bad Schmiedeberg, Zahna und der ganzen Region.

Vorlesen

Benefiz-Dinner: Promis sind gelehrige Hilfsköche

Uhr | Aktualisiert 20.12.2012 19:31 Uhr
Ran an die Kartoffeln: Rüdiger Joswig (l.) und Thomas Popp. (FOTO: KLITZSCH) 
Von
Das Benefiz-Dinner im Lutherhotel spielte mehrere tausend Euro ein. Fernsehstar Rüdiger Joswig und auch lokale Prominenz wie Uwe Loos, Corinna Reinicke, Thomas Popp und Torsten Zugehör waren dabei.
Drucken per Mail
wittenberg/MZ. 

"Es lief alles perfekt. Wir waren ein tolles Team", lobte am Ende des fünfstündigen Promidinners Fernsehstar Rüdiger Joswig ("Küstenwache") das Zusammenspiel in der Küche des Lutherhotels. In der ungewohnten Rolle des "Hilfskochs" wirkte er mit an einem phantasievollen Viergangmenü, bei dem der Gänsebraten als Hauptgang nicht fehlen durfte. Fachmännische Anleitung gab der Chefkoch des Hauses, Christian Hirsch. Die Promis hätten als Assistenten keine schlechte Figur abgegeben, sagte er.

In der Küche tummelte sich neben Joswig lokale Prominenz wie Uwe Loos, Präsident des Kreissportbundes und Landtagsabgeordneter (Linke), Corinna Reinicke (MdL/SPD), Sparkassen-Chef Thomas Arndt, Stadtratsvorsitzender Thomas Popp (CDU) und Wittenbergs parteiloser Bürgermeister Torsten Zugehör. Letzterer zeigte beim Servieren mit drei Tellern professionelles Können.

"Als Student habe ich da meine Erfahrungen gesammelt", so sein trockener Kommentar. Weil nun aber zu Weihnachten Engel gehören, übernahm auch Joswigs Ehefrau Claudia Wenzel ("In aller Freundschaft", "Sachsenklinik") diesen Part. Sehr charmant servierte sie im Engelskostüm und war ein echter Blickfang.

Wie mag es wohl in einer Küche zugehen, wenn 200 Essen perfekt vorbereitet werden müssen? Die Antwort lieferten Kamera und Mikrofon von Hans Schmidt (Stadtmagazin "Ingo"). Live wurden Bilder vom Innenleben und Herzstück eines Hotels auf eine große Leinwand projiziert. Da stellten sich bei so manchem Gast die Pawlowschen Reflexe ein - es lief ihm das Wasser im Munde zusammen.

Das Programm des Abends sorgte auch sonst für reichlich Kurzweil. Moderator André Damm (MDR) wagte gar den Vergleich mit "Wetten, dass", wo ja auch verschiedene Schauplätze zum aktuellen Geschehen eingeblendet werden. Und Kultur gab es auch: Nachwuchssängerin Natalie Lament, das Udo-Lindenberg-Double "Mister Panik", die Tanzgruppe aus Zschornewitz und der mit viel Beifall bedachte Clemens Huth, der in Max-Raabe-Manier Schlager der zwanziger Jahre intonierte, waren echte Höhepunkte.

500 Tombolalose versprachen dank zahlreicher Sponsoren recht anspruchsvolle Gewinne. Der Erlös daraus aber auch große Teile der Eintrittsgelder kamen zehn ausgewählten Initiativen zu Gute - 6 500 Euro konnten verteilt werden. Und für Chemielaborantin Ines Gottschling endete der Abend mit dem Hauptgewinn, einem iPad - großer Jubel!

Für TV-Star Claudia Wenzel war das Promi-Dinner ein Heimspiel, Wittenberg ist ihre Heimatstadt. "Ich komme immer gern hierher", sagte sie. Stets stoße sie auf bekannte Gesichter. "Als Studentin fuhr ich jedes Wochenende mit Claudia von Halle nach Wittenberg", erinnerte sich Cornelia Mattheß, eine Lehrerin, die auch für den guten Zweck speiste.

Am Ende war Erleichterung zu spüren bei den Organisatoren, allen voran Christine Peschke. Zusammen mit Dana Schmiedel, Chefin der christlichen Hotelkette "Albrechtshof", war sie Ideengeberin. Mit dem Stadtmagazin "Ingo" wurde das Dinner erfolgreich umgesetzt.

Auch interessant
Die Bildergalerien in Wittenberg präsentiert:
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Wittenberg - Wir sind für Sie da!
Markt 20
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel.: (0 34 91) 45 88 -10, -30
Fax: (0 34 91) 45 88 29
E-Mail: redaktion.wittenberg@mz-web.de
MZ Wittenberg bei Twitter
MZ Wittenberg bei Facebook
zum Kontaktformular