Vorlesen

Vereinigte Staaten: General Motors ruft 119.000 Fahrzeuge zurück

Uhr
Das Firmenlogo von General Motors. Wegen eines Defektes an der Motorhaube mussten in den Vereinigten Staaten 119.000 Autos zurück gerufen werden. (FOTO: RTR) 
Der US-Autobauer General Motors (GM) hat 119.000 Fahrzeuge in den Vereinigten Staaten wegen eines fehlenden Teils an der Motorhaube zurückgerufen.
Drucken per Mail

Betroffen sind mehrere Modelle des Chevrolet Colorado und des GMC Canyon der Baujahre 2010 bis 2012, wie aus einer Mitteilung auf der Website der US-Behörde für Straßensicherheit (NHTSA) am Montag hervorging.

Laut GM könnte das fehlende Teil in der Motorhaube dazu führen, dass diese sich plötzlich öffnet, die Sicht des Fahrers behindert und die „Unfallgefahren erhöht“. Ob es bereits Unfälle gab, wurde aus der Mitteilung nicht deutlich.