Vorlesen

Sachsen-Anhalt: Jugendarbeitslosigkeit stark gesunken

Uhr
Ein Schild der Agentur für Arbeit. (FOTO: DPA) 
Die Jugendarbeitslosigkeit in Sachsen-Anhalt ist nach Angaben der Agentur für Arbeit seit 2007 um fast die Hälfte gesunken. Im Oktober 2007 waren 20.300 Frauen und Männer unter 25 Jahren ohne Job, genau fünf Jahre später 10.800.
Drucken per Mail
Halle (Saale)/DPA. 

Die Jugendarbeitslosigkeit in Sachsen-Anhalt ist nach Angaben der Agentur für Arbeit seit 2007 um fast die Hälfte gesunken. Im Oktober 2007 waren 20.300 Frauen und Männer unter 25 Jahren ohne Job, genau fünf Jahre später 10.800, wie die Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen der Bundesagentur für Arbeit am Montag in Halle mitteilte.

Das ist ein Rückgang um 46 Prozent. Gründe sind die überwiegend gute Konjunktur, der Fachkräftemangel und die demografische Entwicklung. Das größte Risiko der Arbeitslosigkeit haben demnach junge Leute mit schlechter Bildung. 41 Prozent der 2012 gemeldeten arbeitslosen Jugendlichen hatten keine abgeschlossene Berufsausbildung.