Vorlesen

Fahrzeug-Hersteller: Toyota ruft erneut Millionen Autos zurück

Uhr | Aktualisiert 14.11.2012 21:01 Uhr

Erneute Rückrufaktion bei Toyota. Diesmal sind 2,77 Millionen Autos von 13 verschiedenen Modellen betroffen. (FOTO: DPA)

Erneut muss der japanische Autoprimus Toyota Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten zurückrufen. Diesmal sind 2,77 Millionen Autos von 13 verschiedenen Modellen betroffen. Darunter sei auch das erfolgreiche Hybridmodell Prius, gab das Unternehmen am Mittwoch bekannt.
Drucken per Mail
tokio/dpa. 

Grund seien unter anderem Probleme mit der Steuerung und Wasserpumpen. In Deutschland geht es um 60 995 Fahrzeuge, davon 40 440 Avensis des Produktionszeitraumes August 2002 bis Oktober 2008, 4 050 Corolla (Juli 2001 bis März 2004) und 16 505 Prius II.

Eine akute Unfallgefahr gehe von den Mängeln nicht aus, hieß es. Die Lenkungsprobleme kündigten sich mit einem hörbaren Knacken an. Ein Bauteil der Lenkung könne sich bei starker Beanspruchung verformen, wenn etwa beim Einparken das Steuer häufig voll eingeschlagen werde. Falle beim Prius II die Wasserpumpe aus, leuchte zunächst eine Warnlampe, erklärte der Hersteller weiter. Im Extremfall schalte sich das Hybridsystem ab. Die Halter werden über den Rückruf schriftlich informiert.

Zuletzt hatte der Fahrzeug-Hersteller im Oktober in Deutschland rund 136 000 Exemplare des Yaris, Auris und RAV4 wegen fehlerhafter Schalter für die elektrischen Fensterheber zurückgerufen. Weltweit waren damals 7,43 Millionen dieser und weiterer Modelle betroffen, die allerdings auf dem deutschen Markt nicht angeboten werden.

Auch interessant