Weißenfels
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Weißenfels und dem Burgenlandkreis mit Hohenmölsen, Lützen, Teuchern, Langendorf und der ganzen Region.

Vorlesen

Weißenfels: Drakena macht Nägel mit Köpfen

Uhr | Aktualisiert 12.03.2012 20:15 Uhr
Drucken per Mail
Gerhard Rittberger (l.) und Ingo Döhrer (r.)

Generationswechsel: Gerhard Rittberger (l.) hat den Chefsessel für Ingo Döhrer (r.) freigemacht, hier beim Fachsimpeln mit Lehrling Phillip Kopp. (FOTO: P. LISKER)

Von
Die Drakena GmbH, das traditionsreiche mittelständische Unternehmen in der Tagewerbener Straße in der Neustadt, hat die Weichen für einen erforderlichen Generationswechsel gestellt.
weissenfels/MZ. 

In der Weißenfelser Drakena GmbH werden nicht nur beim Herstellen und dem Verkauf von Draht, Ketten und Nägeln sowie auch von speziellen Werkzeugen für die eigene Produktpalette Nägel mit Köpfen gemacht. Das traditionsreiche mittelständische Unternehmen am langjährigen Standort in der Tagewerbener Straße in der Neustadt hat auch personell rechtzeitig die Weichen für einen erforderlichen Generationswechsel gestellt.

Seit Jahresbeginn leitet Ingo Döhrer die Geschicke der mehr als 120 Jahre bestehenden Firma. Der 44-jährige Thüringer will das erfolgreich fortsetzen, was sein Vorgänger Gerhard Rittberger (65) begonnen hat. Mit dessen jüngerer Tochter und zwei gemeinsamen Söhnen Döhrer teilt er sein Leben. Bereits sechs Jahre vor seinem Amtsantritt als Chef ist Döhrer in den Metallbetrieb eingestiegen. "Das war richtig so, und ich habe den Wechsel von der Baubranche nicht bereut", sagt der Ingenieur und Quereinsteiger, der an der Bauhaus-Universität in Weimar studiert hat. Sein Fachwissen komme ihm sogar sehr zugute, denn Drakena produziere und verkaufe insbesondere Erzeugnisse für die Dübel- und Holzindustrie. Zu den Hauptabnehmern zählten vor allem Firmen in Süddeutschland.

"Das passt alles gut", schätzt auch Gerhard Rittberger ein. "Wir brauchen Sicherheit für die Zukunft und haben mit Ingo Döhrer einen Mann an der Spitze, der sich von Anfang an engagiert und Verantwortung übernommen hat", erklärt Rittberger nach Zeiten intensiver Vorbereitung zuversichtlich. Die ersten fünf Jahre leitete der Nachfolger aus Schmalkalden den Bereich Verkauf und Marketing. Längst kennt der neue Chef alle Lieferanten von Drakena, besucht Kunden sowie Fachmessen in Köln und Stuttgart, um bereits bestehende Kontakte weiter zu pflegen und auszubauen beziehungsweise neue Verbindungen herzustellen. Auch den gesamten Prozess der Umstrukturierung, verbunden mit Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen am alten Standort, hat Ingo Döhrer bis zum Ende des vergangenen Jahres hautnah miterlebt. Dabei habe sich besonders auf dem Gebiet der Werkzeugfertigung und Instandhaltungstechnik viel bewegt.

Nicht nur an der Spitze des Unternehmens, auch im Produktions- und gewerblichen Bereich sowie in der Verwaltung des im Drei-Schichten-System arbeitenden Betriebes werde allmählich eine Verjüngung der rund 60-köpfigen Belegschaft deutlich. Während Werkzeugmacher Mike Födisch mit seinen 47 Jahren zu den gestandenen Mitarbeitern in der Produktion gehört und seiner Firma schon mehr als drei Jahrzehnte die Treue hält, sammelt Phillip Kopp als Lehrling erste Erfahrungen. Der 17-jährige Weißenfelser macht eine dreieinhalbjährige Ausbildung zum Industriemechaniker.

Etwa 15 Prozent der Stamm-Mannschaft gehen in den nächsten Jahren hintereinander weg in den Ruhestand, weiß Döhrer. "Wir brauchen Nachwuchs. Wir suchen Maschinen- und Anlagenführer und auch Drahtzieher", sagt der Geschäftsführer, der jeden Tag zwischen seinem Wohnort Erfurt und Weißenfels pendelt. Mit Schulen stehe die Drakena GmbH in Verbindung. Wer Interesse für Handwerk und Metall zeigt und mindestens einen Hauptschulabschluss vorweisen kann, sollte sich bewerben, fordert Ingo Döhrer motivierte Schüler auf.

Auch interessant
Bildergalerien Weißenfels
Lokalsport Weißenfels
Babybilder
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Weißenfels - Wir sind für Sie da!
Markt 7
06667 Weißenfels
Tel.: (0 34 43) 33 60 08 10
Tel.: (0 34 43) 33 60 08 29
E-Mail: redaktion.weissenfels@mz-web.de
MZ Weißenfels bei Twitter
MZ Weißenfels-Zeitz bei Facebook
zum Kontaktformular