Weißenfels
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Weißenfels und dem Burgenlandkreis mit Hohenmölsen, Lützen, Teuchern, Langendorf und der ganzen Region.

Vorlesen

Spendeaktion: Fledermausfürst lockt Jugendliche zur Blutspende

Uhr | Aktualisiert 16.01.2013 20:20 Uhr
Laden zur Blutspende in die Aula des Weißenfelser Goethegymnasiums: Graf Dracula und sein Gefolge. (FOTO: PETER LISKER) 
Von
In knapp zwei Wochen werden im hinteren Teil der Aula des Weißenfelser Goethegymnasiums Liegen aufgestellt, um möglichst vielen freiwilligen Blutspenderinnen und -spendern einen Teil ihres kostbaren Lebenssaftes abzuzapfen.
Drucken per Mail
weissenfels/MZ. 

Die Aula des Weißenfelser Goethegymnasiums wird zum Tatort, wenn sich ganz viel junges Blut mit Dracula verabredet. In knapp zwei Wochen ist es soweit, dann werden im hinteren Teil des Festsaals am Rosalskyweg Liegen aufgestellt, um möglichst vielen freiwilligen Blutspenderinnen und -spendern einen Teil ihres kostbaren Lebenssaftes abzuzapfen. Um ihnen das Warten zu verkürzen, sollen die edlen Spender live mit Musik und Tanz unterhalten werden - Dracula und seine Vampire des gleichnamigen Schüler-Gr(M)usicals stehen für diese außergewöhnliche Aktion in den Startlöchern.

Der Vorschlag des Weißenfelser Kreisverbandes des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), eine Gemeinschaftsaktion von Jugendrotkreuz, Blutspendedienst und Gymnasium zum Blutspenden "Blut und jung" zu initiieren und dabei das neue Laienmusical ausschnittweise zu erleben, kam wie gerufen, ist von den Pädagoginnen Cornelia König und Edwina Teichert zu hören. "Wir haben immer eine unserer Musical-Veranstaltungen genutzt, um für eine gute Sache zu spenden", sagt Musiklehrerin Teichert, die seit 20 Jahren zusammen mit Deutsch- und Russischlehrerin Felicitas Jordan Musicals mit Schülern einstudiert - mit "Dracula" inzwischen das elfte Projekt. Teichert nennt Unterstützung für Jugendeinrichtungen, den Verein Ponte Kö und den Verein der Mitteldeutschen Zeitung "Wir helfen". Diesmal soll nicht Geld, sondern Blut gespendet werden. "Das passt gut zum aktuellen Musical-Vorhaben, deshalb haben wir im Gymnasium angeklopft", erklärt Jugendrotkreuz-Chef Matthias Tändler. Der 24-jährige Weißenfelser im Ehrenamt weiß 14 Mitglieder hinter sich, die im Alter von neun bis 25 Jahren nicht nur an Schulungen teilnehmen und Wettkämpfe durchführen möchten. "Das junge Blut will gebraucht werden", versichert Tändler und erinnert an die Anfänge 2008, als das Jugendrotkreuz-Gremium nur aus vier Mitgliedern bestand. Blutspendeaktionen zu veranstalten, haben sie sich auf ihre Fahnen geschrieben, einige haben zusammen mit dem Mitteldeutschen Basketball-Club (MBC) schon stattgefunden. Einmal sind laut Tändler 70, dann 85 und schließlich 92 Menschen gekommen und haben sich Blut abnehmen lassen.

Jetzt laufen die Vorbereitungen auf diese besondere Veranstaltung - eine Premiere, von der sich auch DRK-Chefin Eveline Simon eine Menge Resonanz verspricht. Zu den gemeinsamen Vorbereitungen zählt sie neben der Auswahl passender Kostüme zum Thema Dracula, Blut und Vampire ebenso das entsprechende kalte Büfett. Zahlreiche Helfer des DRK und viele Eltern stehen dafür Gewehr bei Fuß, um alle Blutspender mit originellen Speisen zu bewirten und zu belohnen. Ein Biss von Graf Dracula persönlich soll das Menü mit Showeinlagen für Augen und Ohren versüßen, kündigt Edwina Teichert an. Bis dahin wird am Freitagnachmittag noch einmal intensiv geprobt, bevor der Fledermausfürst und seine Untertanen an die Festmahl-Tafel laden.

Zuvor gibt es am Freitag in einer Woche die Musical-Premiere und weitere Vorstellungen in der Aula. Karten für Nachmittagsaufführungen sind noch im Schulsekretariat und in der Touristinformation erhältlich.

Weitere Infos zum Blutspenden und zum Jugendrotkreuz gibt es im Internet.

Auch interessant
Bildergalerien Weißenfels
Babybilder
Weißenfelser WM-Tagebuch
Lokalsport Weißenfels
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Weißenfels - Wir sind für Sie da!
Markt 7
06667 Weißenfels
Tel.: (0 34 43) 33 60 08 10
Tel.: (0 34 43) 33 60 08 29
E-Mail: redaktion.weissenfels@mz-web.de
MZ Weißenfels bei Twitter
MZ Weißenfels-Zeitz bei Facebook
zum Kontaktformular