Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Investitionsprogramm Stark III: Großkorbetha bekommt neue Kita

 Euro-Geldscheine

Euro-Geldscheine

Foto:

dpa/Symbol

GroSSkorbetha/Lützen -

Mit einer Investitionssumme von 1,8 Millionen Euro soll im Weißenfelser Ortsteil Großkorbetha eine neue Kindertagesstätte gebaut werden. Sie soll die bisherige ersetzen. Möglich wird das, weil dieses Bauvorhaben gleich in der ersten Runde mit ganz oben auf einer Förderliste des Landes steht. Das geht aus einer Presseinformation des Weißenfelser Landtagsabgeordneten Rüdiger Erben (SPD) hervor. Der Löwenanteil der Bausumme kommt aus dem Innovations- und Investitionsprogramm Stark III des Landes. Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD) hat laut der Pressemitteilung in dieser Woche die ersten 30 von insgesamt 83 Projekten vorgestellt. Für die hatte das Land Ende des vorigen Jahres Fördermittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (Eler) beantragt.

Laut Erben gehört zu den beantragten Projekten auch die Sanierung und Erweiterung der Kindertagesstätte „Spielhaus“ in Lützen. Dieses Vorhaben wurde vorerst nicht berücksichtigt. „Aber es wird im Herbst noch eine zweite Runde des Landes bei der Vergabe von Fördermitteln geben“, erklärt Erben. Dabei könnte auch die Lützener Investition noch eine Chance haben. Er hoffe, dass Lützen dann zum Zuge kommt.

Großkorbetha profitiert mit der jetzt gefallenen Entscheidung von dem Ziel des Landes, bis 2020 insgesamt 450 Millionen Euro für die Sanierung von Kindertagesstätten und Schulen einzusetzen. Dazu gehörten schon die in den vergangenen Jahre realisierten Großvorhaben wie die Sanierung der Bergschule in Weißenfels sowie der Sekundarschule in Hohenmölsen. (mz)


Das Wetter in Weißenfels: präsentiert:

Bilder
Babybilder