Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Burgenlandkreis: Der Kampf ums Altpapier geht weiter

Andreas Zschech

Andreas Zschech lässt sich vom neuen Gesetz nicht erschüttern. (FOTO: LISKER)

Hohenmölsen/MZ. -

"Das, was hier gemacht wird, ist skandalös", schimpft Andreas Zschech. Seit 1995 arbeitet er in einer Wertstoffannahme in Hohenmölsen - Betreiber ist die Münchener Akten -und Datenvernichtung GmbH. Dem Unternehmen liegt nun eine Unterlassungsklage auf dem Tisch. Der Absender ist die Untere Abfallbehörde. Danach wird der Sammelstelle für Altpapier die Wertstoffannahme untersagt, ja nicht hinnehmbar genannt, meint Zschech.

"Wir würden unberechtigt Papier aufkaufen und die Planungs- und Funktionsfähigkeit der Abfallwirtschaft gefährden. Das ist doch unerhört", schimpft der 69-Jährige, der sich durch die Papierannahme etwas zur Rente dazu verdient. Seit 1995 existiert die Annahmestelle. Dienstags kämen die Sammler aus Haushalten und Kindereinrichtungen - donnerstags würden die Altstoffe zur Papiermühle in Eilenburg abgefahren.

"Mit drei Cent pro Kilo habe ich mal angefangen. Jetzt kann ich acht Cent zahlen. Der Papierpreis liegt gegenwärtig richtig gut", meint Zschech. 110 Euro kämen da für eine Tonne Altpapier zusammen. Der Gewinn liege etwa bei 30 Euro, überschlägt er. Logisch für den Hohenmölsener, dass der Kreis sich dieses Geschäft nicht entgehen lassen will. Wieviel altes Papier in der Hohenmölsener Sammelstelle wöchentlich auf die Waage kommt, will er indes nicht preisgeben.

Der Angestellte der Sammelstelle führt schon seit Jahren einen heftigen Streit gegen den Kreis, will jetzt eine Monopolisierung durch das neue Entsorgungsrecht seitens der Unteren Abfallbehörde vermeiden. Im benachbarten Saalekreis und auch im Harz ließe man nach seiner Ansicht den kleinen Altstoffhändlern die Luft zum Leben. "Ich lasse die Annahmestelle weiter geöffnet und sage: Sammelt weiter!", formuliert Zschech seinen Protest gegen das Gesetz zur Neuordnung des Kreislaufwirtschafts- und Abfallrechts.


Das Wetter in Weißenfels: präsentiert:

Bilder
Babybilder