Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

A9 bei Weißenfels: Unfälle stoppen Verkehr

Unfall

Auf der A9 kam es zu Unfällen.

Foto:

dpa/symbol

Weißenfels -

Dichter Verkehr herrscht am Sonnabend auf der Autobahn 9. Im Raum Weißenfels-Teuchern haben am Mittag und Nachmittag drei Unfälle auf der Fahrbahn Richtung Berlin für zusätzliche Behinderungen gesorgt. Gegen 11.30 Uhr stießen an der Einfahrt zu einer Baustelle nahe Weißenfels-Langendorf, wo die Fahrspuren von drei auf zwei reduziert werden, zwei Autos zusammen. Verletzt wurde dabei niemand.

Gegen 13 Uhr waren nahe Teuchern drei Autos zusammengestoßen, wobei laut Polizei ebenfalls lediglich Blechschaden entstanden ist, verletzt worden sei niemand. 14.30 Uhr gab es bei Meineweh-Unterkaka erneut einen Unfall, an dem drei Autos beteiligt waren. Auch in diesem Fall wurde niemand verletzt, es entstand Sachschaden. Die Autos konnten noch auf den Seitenstreifen fahren. Da ohnehin auf der Autobahn wegen der Rückreisewelle aus den Ferien zu Weihnachten und zum Jahreswechsel hohes Verkehrsaufkommen herrscht und der Verkehr nur zähfließend ist, bildeten sich vor allem in Richtung Berlin Staus.

Viele Fahrer versuchten über Land- und Bundesstraßen auszuweichen. Das führt auch zur Überlastung auf diesen Strecken. Betroffen ist unter anderem die Straßenverbindung über Teuchern. Bereits am Samstagmorgen war auf der A 9 im Raum Weißenfels ein Auto mit einem von mehreren die Autobahn querenden Wildschweinen zusammengestoßen. Die Insassen des Wagens blieben laut Polizei unverletzt. (mz/ze)


Das Wetter in Weißenfels: präsentiert:

Bilder
Babybilder