Aktuelle Themen: Landtagswahl 2016 | Germany´s Next Topmodel | Flüchtlinge in Mitteldeutschland
Wie soll die Seite dargestellt werden?
Handy-Version Vollansicht

Bundesjustizminister in Halle

Heiko Maas will Fluchtursachen in Herkunftsländern beseitigen

Halle (Saale) Am Rande einer Veranstaltung in Halle spricht sich Bundesjustizminister Heiko Maas klar gegen eine zeitweilige Grenzschließung aus, um die Herausforderungen des Flüchtlingsstroms bewältigen zu können. Es müsse vielmehr um die Beseitigung der Fluchtgründe aus den jeweilen Herkunftsländern gehen.  Mehr...

Fröhliche Jecken oder Faschingsmuffel?
Weiberfasnacht in Bergisch Gladbach.

Die Jecken sind los. Mit der Weiberfasnacht und dem schmotzigen Donnerstag beginnen im Rheinland die Karnevalstage. Verkleidete Jecken und Narren feiern bis kommenden Dienstag auf der Straße und in sämtlichen Kneipen. Wünschen Sie sich für Sachsen-Anhalt ebenso wilde Karnevals-Feiern?

Kontakte und Service für Helfer
Flüchtlinge warten in einer Erstaufnahme-Einrichtung des Deutschen Roten Kreuzes auf die Ausgabe an der provisorischen Kleiderkammer des DRK.

Im Jahr 2015 kamen über 40.000 Flüchtlinge nach Sachsen-Anhalt. Wer helfen will, braucht Kontakte - hier finden Sie Adressen und Ansprechpartner in den Kreisen und kreisfreien Städten.

Regionale Services
Videos
Videos
Sonderseiten
Videos
Auto Motorwelt  |  Neuheiten  |  Klassiker  |  Service  |  Bilder
Beilagen und Prospekte
Sachsen-Anhalts Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) verfolgt den Rosenmontagszug durch die Innenstadt von Köthen. Rund 2000 Kostümierte ziehen unter dem Motto
Sachsen-Anhalts Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) verfolgt den Rosenmontagszug durch die Innenstadt von Köthen. Rund 2000 Kostümierte ziehen unter dem Motto "Von Ostsee bis zum Bodensee, KuKaKö (1. Köthener Karnevalsgesellschaft KUKAKÖ 1954 e.V.) ist auf Tournee" durch die sachsen-anhaltische Karnevalshochburg - darunter auch 63 Festwagen, 55 Laufgruppen und vier Musikkapellen.
Zur mobilen Ansicht wechseln