Vorlesen

Rodeln: Anke Wischnewski siegt zum Weltcup-Auftakt

Uhr
Anke Wischnewski auf dem Weg zum Sieg. (FOTO: DPA) 
Anke Wischnewski hat den arrivierten deutschen Rodel-Frauen zum Auftakt des vorolympischen Winters die Schau gestohlen und ihren zweiten Weltcup-Sieg eingefahren.
Drucken per Mail
Igls/dpa. 

Die 34-Jährige aus Oberwiesenthal war im österreichischen Igls nicht zu schlagen und fuhr acht Jahre nach ihrem ersten Coup erneut ganz nach oben auf das Podest. Die Olympia-Dritte Natalie Geisenberger machte als Zweite den deutschen Doppelerfolg perfekt. Dritte wurde die starke Kanadierin Alex Gough. Olympiasiegerin Tatjana Hüfner verpasste als Vierte die Podestränge.

«Ich habe lange dafür gearbeitet und gekämpft, um wieder mal ganz oben zu stehen», sagte die WM-Zweite von 2007 nach ihrem überraschenden Erfolg. Den Grundstein für ihren Sieg legte die mit Abstand älteste Athletin im deutschen Frauen-Team mit einer starken Bestzeit im ersten Lauf, den sie auch im entscheidenden Durchgang gegen die angreifende Geisenberger verteidigte.

«Respekt! Das war eine Top-Leistung, an die ich nicht herangekommen bin», lobte Geisenberger ihre Teamkollegin. Hüfner nahm ihren vierten Platz gelassen: «Der erste Lauf war nicht optimal, und der zweite erst recht nicht. Aber davon geht die Welt nicht unter.» Einen starken Weltcup-Einstand feierte Junioren-Weltmeisterin Aileen Frisch mit Platz fünf.