Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt
Mitteldeutsche Zeitung | Transfergerüchte bei RB Leipzig: Ralf Rangnick: Stammspieler sind unverkäuflich!
08. January 2016
http://www.mz-web.de/23438932
©

Transfergerüchte bei RB Leipzig: Ralf Rangnick: Stammspieler sind unverkäuflich!

„Werden keinen einzigen Stammspieler abgeben”: Ralf Rangnick erteilte Interessenten an RBL-Spielern eine Generalabsage.

„Werden keinen einzigen Stammspieler abgeben”: Ralf Rangnick erteilte Interessenten an RBL-Spielern eine Generalabsage.

Foto:

Gepa-Pictures/Roger Petzsche

Leipzig -

Besser hätten die Bedingungen für RB Leipzig zum Trainingsstart nicht sein können. Die Sonne schien über dem Trainingsgelände am Cottaweg, die Plätze sind in Top-Zustand und Trainer Ralf Rangnick hatte beim ersten Training im Jahr 2016 alle Spieler dabei. Selbst der langzeitverletzte Terrence Boyd absolvierte Läufe; ebenso wie Atinc Nukan (leichte Reizung im Knie) sowie Massimo Bruno (Erkältung). Sonst präsentierten sich alle RB-Kicker topfit, ausgeruht und einsatzfreudig. Auch die wechselwilligen Tim Sebastian und Stefan Hierländer waren mit von der Partie.

Spielfreude und Lust am Kicken

„Der erste Eindruck ist gut”, lobte Rangnick. „Da hat in der Winterpause keiner geschludert, die Jungs haben ihre Hausaufgaben gemacht und konnten es kaum erwarten, dass es wieder losgeht. Ich habe gesehen, dass schon wieder richtig Spielfreude und Lust am Kicken da war.” Willi Orban setzte im abschließenden Trainingsspiel sogar schon zur rustikalen Grätsche an, Stürmer Nils Quaschner traf gleich mehrfach ins Tor. Ein rundum gelungener Auftakt für die Aufstiegsmission.

Stammspieler werden nicht abgegeben

Ebenso engagiert und angriffslustig wie seine Spieler präsentierte sich auch Rangnick bei der Medienrunde nach der Übungseinheit. Angesprochen auf die Gerüchte über mögliche Abgänge im Winter, setzte der 57-Jährige mit funkelnden Augen zu einem ironischen Gegenstoß an: „Ich kann gern auch zu den Gerüchten beitragen: Wir sind gerade in konkreten Gesprächen mit dem FC Barcelona wegen Neymar und Lionel Messi. Mit diesen Spielern sind wir soweit einig, momentan hakt es noch ein wenig an den unterschiedlichen Ablösevorstellungen”, sagte Rangnick halb sauer, halb amüsiert, um dann klarzustellen: „Wir werden keinen einzigen unserer Stammspieler abgeben, erst recht keinen Leistungsträger. Genauso wenig wie der FC Barcelona Lionel Messi oder Neymar abgeben wird.”

Emil Forsberg bleibt

Während der Winterpause war kolportiert worden, dass es seitens des FC Liverpool beziehungsweise von Ajax Amsterdam Interesse an Emil Forsberg oder Lukas Klostermann gebe. „Ich fasse es fast als Beleidigung unserer Intelligenz auf, dass wir Emil Forsberg für 9 Millionen Euro abgeben würden. Dieser Gedanke ist so absurd, dass ich das nicht ernst nehmen kann. Wir werden den Teufel tun, einen unserer besten Spieler ziehen zu lassen. Warum? Wofür?”, sagte Rangnick. Unabhängig davon habe sich auch noch kein Berater oder Verein an RBL gewandt.

Ausland reizt Tim Sebastian

Die einzig möglichen Transfers im Winter sind jene der Ergänzungsspieler Tim Sebastian und Stefan Hierländer. Bei Routinier Sebastian sei entgegen anderer Meldungen noch nichts fix. „Es gibt Interesse von Red Bull New York, die Gespräche laufen, sind aber noch nicht abgeschlossen”, sagte Rangnick. Tim Sebastian bestätigte, dass noch „alles offen” sei. „Ich fühle mich pudelwohl in Leipzig, bin nicht unzufrieden”, sagte der Abwehrmann. „Aber wenn Red Bull New York Interesse an mir hat, muss ich mich damit beschäftigen.” Die Major League Soccer bezeichnete der gebürtige Leipziger als „nicht uninteressant”; ein Auslandsengagement wäre ein schöner Baustein in der Karriere des TS, „ein Abenteuer”, wie Sebastian sagt. „Aber da muss auch die Familie mitspielen, das klären wir gerade.” Für Hierländer gibt es derzeit offenbar noch keine Angebote. So werden beide auch beim Freundschaftsspiel am Sonntag gegen den Landesligisten FC Eilenburg (15.30 Uhr/Trainingsgelände) mit dabei sein. Beim ersten Test der Aufstiegsmission 2016. (mz)