Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt
_rb_leipzig_kopfbanner_940
Mitteldeutsche Zeitung | Idrissa Touré bleibt bis 2019: RB Leipzig verlängert mit Toptalent
16. February 2016
http://www.mz-web.de/23577080
©

Idrissa Touré bleibt bis 2019: RB Leipzig verlängert mit Toptalent

Neuer Inhalt

RB-Toptalent  IdrissaTouré bleibt bis 2019 ein "Bulle".

Foto:

imago/Björn Draws

Leipzig -

RB Leipzig setzt auf Talent Idrissa Touré: Der Klub hat den Fördervertrag mit dem 17-Jährigen bis 2019 verlängert. Zudem besteht eine beidseitige Verlängerungsoption bis 2021. Das vermeldete RBL am Dienstag per Twitter. Touré war zu Beginn dieser Saison von TeBe Berlin nach Leipzig gewechselt und zählt zu den Stützen der U19-Junioren.

„Idi kommt extrem über seine Physis. Im Spiel gegen den Ball zeigt er eine enorme Wucht, aber auch eine Top-Einstellung”, lobte Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick im Gespräch mit der MZ. „Bei eigenem Ballbesitz wird er sich noch weiterentwickeln müssen.”

Regelmäßiges Profi-Training

 Neben seinen Kollegen Gino Fechner und Vitaly Janelt zählt Touré zu dem Nachwuchstrio, das seit dem Trainingslager in Belek bereits regelmäßig mit den Profis trainieren darf. Alle Drei machten ihre Sache in der Türkei hervorragend, doch im Training vermittelte Touré den coolsten, selbstbewusstesten und dynamischsten Eindruck. Der Youngster hielt in den Übungseinheiten auch schon mal robust gegen die prominenten neuen Kollegen wie Emil Forsberg dagegen.

Der offensive Mittelfeldspieler – Vorbild Paul Pogba – sagt: „Physisch ist das bei den Profis etwas ganz anderes, da geht es viel härter zur Sache als im Nachwuchsfußball. Alles geht viel schneller, Tempo und Qualität sind höher. Aber mit der Zeit gewöhnt man sich dran.” In seinem ersten Testspiel gegen den Schweizer Erstligisten St. Gallen durfte Touré auf der rechten Außenbahn ran. Rangnick sieht das Talent jedoch „perspektivisch auf der Sechs”, wo er beim zweiten Trainingslagertest gegen den FC Thun auch agierte.

Auf den Spuren der Boateng-Brüder

 Der gebürtige Berliner mit guineischen Wurzeln hat das Fußballspielen ebenso wie die Boateng-Brüder in einem der berühmten „Käfige” im Berliner Wedding gelernt. Als jüngstes von fünf Geschwistern hat er früh erfahren, was es heißt, sich zu behaupten. „Als ich klein war, durfte ich mit meinen älteren Brüdern mitkicken”, erzählt er. „Wenn man sich da gegen Größere und Ältere durchsetzten muss, nimmt man schon was mit.”

Heute ist der Junge mit den langen Beinen und den großen Füßen unter den Geschwistern der einzige, der es so weit gebracht hat. Seinen nächsten Auftritt hat „Idi” Touré hoffentlich am morgigen Mittwochnachmittag, wenn die U19 von Rasenballsport im Spitzenspiel gegen Tabellenführer Werder Bremen II antritt (14 Uhr, Cottaweg). Am Montag war er wegen einer Verletzung am Knöchel geschont worden. Doch wenn sich Idrissa Touré weiter so entwickelt wie bisher, wird der Youngster noch viele Topspiele für RB bestreiten. (mz)

Kurzsteckbrief Idrissa Touré: 

Geburtsdatum: 29. April 1998 (Alter: 17)
Position: zentrales Mittelfeld
bei RB Leipzig seit: 01. Januar 2015
Leistungsdaten 2015/16:
10 Spiele | 4 Vorlagen | A-Junioren Bundesliga (U19)
1 Spiel | Regionalliga Nordost (U23)
Sechs U18-Junioren-Länderspiele für Deutschland