Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt
HFC Banner
Mitteldeutsche Zeitung | HFC-Präsident Schädlich dementiert Gerüchte: Ultimatum für Trainer Stefan Böger?
11. February 2016
http://www.mz-web.de/23548394
©

HFC-Präsident Schädlich dementiert Gerüchte: Ultimatum für Trainer Stefan Böger?

Stefan Böger

Stefan Böger

Foto:

Holger John

Halle (Saale) -

Der Hallesche FC weiß um die Bedeutung der Trainerfrage, lässt sich aber nicht unter Druck setzen. Das stellte Michael Schädlich am Donnerstag gegenüber der MZ klar. "Beide Seiten sind daran interessiert, zeitnah eine Entscheidung zu treffen", sagte der HFC-Präsident. "Aber ob diese Entscheidung in zwei, drei, sechs oder neun Tagen fällt, ist noch nicht abzusehen."

Vertrag läuft aus

Der Vertrag von Cheftrainer Stefan Böger läuft am Saisonende aus. Seit seiner Amtsübernahme im September hat der akribische Fußballlehrer den HFC aus dem Tabellenkeller ins Mittelfeld geführt. Der MDR hatte Anfang dieser Woche berichtet, dass sich die Zukunft von Böger definitiv noch in dieser Woche entscheiden soll.  Diese Gewissheit verwies Vereinsoberhaupt Schädlich aber ins Reich der Gerüchte. "Wir führen seit längerem Gespräche mit gegenseitigem Respekt. Die Trainerfrage hat für uns eine sehr hohe Priorität“, erklärte er zum Dialog mit Trainer Böger. "Beide Seiten verfolgen bestimmte Interessen. Und wir hoffen sehr, dass wir diese Interessen bald verbinden können.“

Böger selbst wollte auf der Pressekonferenz am Donnerstag nichts von seiner Zukunft wissen. Die volle Aufmerksamkeit gelte dem Auswärtsspiel am Sonnabend bei Preußen Münster. "Dieser Aufgabe wird alles untergeordnet", meinte der 49 Jahre alte Fußballehrer. "Da geht es nicht um persönliche Dinge – zumindest nicht zum jetzigen Zeitpunkt."

Folgen Sie dem Autor auf Twitter