Online-Aktionsankündigung-Einlaufkinder-RBL
Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt
HFC Banner

Hallescher FC gegen 1. FC Magdeburg: Fans auf BWG-Tribüne müssen wegen Sicherheitsrisiken umziehen

Die Fans unterstützen den HFC selbst bei Testspielen in der Türkei - wie hier am Wochenende gegen Craiova. Beim Derby gegen den FCM werden einige der Anhänger nun aber auf eine harte Probe gestellt.

Die Fans unterstützen den HFC selbst bei Testspielen in der Türkei - wie hier am Wochenende gegen Craiova. Beim Derby gegen den FCM werden einige der Anhänger nun aber auf eine harte Probe gestellt.

Foto:

George

Halle (Saale) -

Der Hallesche FC hat Briefe verschickt. An etwa 40 Adressaten. An jene seiner Fans, die sich vor der Saison der dritten Fußball-Liga Dauerkarten für die Sitzplatz-Tribüne am Läuferweg gekauft hatten. In dem Schriftstück heißt es unter anderem: „Unsere zuständigen Sicherheitsinstitutionen haben uns darüber informiert, dass zu dem Heimspiel des Halleschen FC gegen den 1. FC Magdeburg erhöhte Sicherheitsrisiken für HFC-Fans auf der BWG-Tribüne (am Läuferweg, d. Red.) bestehen. Da uns die Sicherheit unserer Fans am Herzen liegt, müssen wir bedauerlicherweise alle Dauerkarteninhaber mit Plätzen auf der BWG-Tribüne zu diesem Spiel umsetzen.“

Vereinspräsident Michael Schädlich bestätigte der MZ am Sonntag den Vorgang. Der Hintergrund: Der Verein fürchtet um die Gesundheit seiner Anhänger in jenem Stadionbereich. Denn inzwischen ist bekannt geworden, dass sich eine große Schar von FCM-Fans auf genau jener Tribüne Tickets gesichert hat. Zusätzlich zu den 1 200 Karten, die als Gästekontingent nach Magdeburg gingen. Wie viele Karten genau für den Läuferweg, der an den Gästeblock grenzt, nun extra an Magdeburger Sympathisanten gingen, ist zwar nicht offiziell zu ermitteln, aber auf jeden Fall sieht der HFC die Sicherheit seiner Anhänger gefährdet.

Schädlich erklärte: „Wir haben Infos von unseren Vorverkaufsstellen in Aschersleben, Bernburg und Köthen erhalten, dass sich besonders viele Magdeburger Karten für diesen Bereich gekauft haben. Das war sicherlich auch eine abgesprochene Aktion.“

„Angebot für die Fans“

Die Karten für diese Tribüne wurden ausschließlich über die Vorverkaufsstellen angeboten. Im Internet waren sie nicht zu bekommen. Weil eben genau das verhindert werden sollte, was jetzt eingetreten ist, dass die strikte Trennung der Fan-Lager aufgehoben wird. Deshalb sieht sich der Hallesche FC nun gezwungen zu reagieren. Der Verein hat den Dauerkartenbesitzern einen Umzug in einen Stehplatzblock angeboten. Schließlich habe der Klub als Veranstalter eine „Fürsorgepflicht für seine Besucher“, so Schädlich.

Die Rivalität zwischen den Fans von HFC und FCM ist hinlänglich bekannt. In der Vergangenheit gab es regelmäßig Zusammenstöße. Das Duell gegen den Aufsteiger am Sonntag ist deshalb sowieso als Risikospiel eingestuft.

Was HFC-Präsident noch zum Thema sagt, lesen Sie auf Seite 2.

nächste Seite Seite 1 von 2