Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt
Mitteldeutsche Zeitung | Mitteldeutscher BC gegen Alba Berlin: Sieben Fakten zum Event Game in Leipzig
28. January 2016
http://www.mz-web.de/23525016
©

Mitteldeutscher BC gegen Alba Berlin: Sieben Fakten zum Event Game in Leipzig

Arena Leipzig

MBC-Spiele in der Arena Leipzig haben immer ein besonderes Flair.

Foto:

Andreas Bez/Archiv

Weißenfels/Leipzig -

Am Sonntag den 31. Januar findet in der Arena Leipzig ein sogenanntes "Event Game" des Mitteldeutschen BC statt. Die Weißenfelser Basketballer weichen seit 2003 für einige, besonders attraktive Spiele in das benachbarte Leipzig aus. Damit will der Verein auch außerhalb von Weißenfels die Menschen für Basketball begeistern. Das Spiel gegen den früheren Serienmeister Alba Berlin ist bereits das zehnte Spiel des MBC in Leipzig. Vor dem Spiel hat die MZ einige Fakten rund um das Spiel zusammengefasst.

1. Neun Spiele, drei Siege

Das 1. Event Game 2016 gegen Alba Berlin ist das zehnte Heimspiel des Mitteldeutschen BC in der Arena Leipzig. Die sportliche Bilanz aus den bisherigen neun Partien lautet drei Siege und sechs Niederlagen. Erstmals am 12. April 2003 trug der MBC ein Bundesliga-Heimspiel in der Arena Leipzig aus. Gegner war ebenfalls Alba Berlin. Damals verloren die Wölfe gegen den Deutschen Meister mit 86:110. Die Arena meldete mit 5480 Zuschauern ausverkauft.

2. Großes Publikum in Leipzig

Die Arena Leipzig ist mit einem maximalen Fassungsvermögen von 7.300 Zuschauern die drittgrößte Spielstätte in der Beko BBL nach der Mercedes-Benz Arena in Berlin (14.500) und der ÖVB Arena in Bremen (14.000). Bei den Event Games beträgt die Kapazität knapp über 5.000 Plätze. In der Vorsaison sahen durchschnittlich 4.595 Zuschauer die drei MBC Event Games gegen Frankfurt, Berlin und München, gegen den FC Bayern wurde mit 5.194 Besuchern auch der Saisonrekord aufgestellt.

 

3. Serienmeister aus Berlin zu Gast

Alba Berlin ist neben dem Deutschen Meister Brose Baskets Bamberg und dem FC Bayern München eines der drei Schwergewichte im deutschen Basketball. Seit Vereinsgründung 1990 erreichten die Hauptstädter immer die Playoffs, achtmal wurden sie Meister, ebenso oft Pokalsieger. Mit 947 aktiven Spielern ist Alba der größte Basketballverein in Deutschland vor den RheinStars Köln (718) und dem USC Freiburg (653). Mit durchschnittlich 9906 Zuschauern pro Heimspiel rangieren die Berliner in der Zuschauerrangliste mit großem Abstand auf Rang 1 vor den Brose Baskets Bamberg (6800) und ratiopharm ulm (6200). Noch im Februar können sie in der ewigen Bundesliga-Tabelle (seit 1966) Bayer 04 Leverkusen von Platz eins verdrängen.

 

4. Drei Debütanten

Drei Spieler werden im 1. MBC Event Game ihr Bundesliga-Debüt feiern. Die US-amerikanischen Flügelspieler James Southerland (25 Jahre) und Louis Darby (32) beim MBC, ihr Landsmann Robert Lowery (28 Jahre, Aufbau) bei Alba Berlin.

 

5. Schnelles Wiedersehen

Das Hinspiel vor fünf Wochen in der Berliner Mercedes-Benz Arena endete mit einem 89:58-Erfolg für die Gastgeber. Beste Korbschützen bei ALBA waren Will Cherry (19 Punkte) und Dragan Milosavljevic (12), bei den damals von Interims-Cheftrainer Dirk Dittrich trafen Lance Jeter (12; inzwischen nicht mehr im Team) und Dominique Johnson (10) am häufigsten.

 

6. Cheerleader aus Berlin

Neben dem hochklassigen sportlichen Geschehen werden die MBC Event Games traditionell auch von reichlich Spektakel begleitet. Für das Rahmenprogramm des 1. MBC Event Game 2016 werden neben dem MBC Danceteam auch die 2015 zum besten Danceteam Europas gewählten Alba Dancers sorgen. Unter anderem waren sie beim Final Four der Euroleague in Madrid, beim Turnier um den Supercup in Hamburg und bei der Europameisterschafts-Vorrunde in Berlin wichtiger Bestandteil der Events.

 

7. MBC Event Game 2016 gegen Bayern

Das 2. MBC Event Game dieser Saison in der Arena Leipzig findet am Sonntag, 6. März, gegen den FC Bayern München statt, Spielbeginn ist ebenfalls um 17 Uhr.(mz)