Vorlesen

Floorball: Kleine Finanzspritze

Uhr | Aktualisiert 13.12.2012 21:26 Uhr

Volker Bart, Lena Vogt, Rolf Blanke (von links nach rechts) (FOTO: PETER LISKER)

Von
UHC Sparkasse Weißenfels erhält vom IHK-Bildungszentrum einen Weihnachtsscheck für die Nachwuchsabteilung. Blanke ist beim Ministerpräsidenten.
Drucken per Mail
weissenfels/MZ. 

"Ich sehe die leuchtenden Augen bei Erfolgen und weiß, dass die jungen Floorballer auch mit Misserfolgen umzugehen wissen. Das möchten wir weiter unterstützen", sagte Volker Bart, Standortleiter des Bildungszentrums der Industrie- und Handelskammer (IHK) Halle-Dessau in Weißenfels. Am Donnerstag übergab er deswegen dem Vorsitzenden des UHC Sparkasse Weißenfels in Anwesenheit des Nachwuchstalentes Lena Vogt einen Scheck über 250 Euro. "Das Geld ist ausdrücklich für den Nachwuchs. Was du mit deinen Profis machst, ist mir egal", flachste Bart gegenüber Blanke. Die beiden kennen sich schon seit knapp zehn Jahren.

Blanke freute sich über den Geldsegen. "Wir werden das Geld nutzen, um die Talentecamps, die wir in den kommenden Winterferien wieder durchführen werden, zu unterstützen. Die Kinder sind immer ganz heiß auf die besonderen T-Shirts, die jedes von ihnen bekommt", so der UHC-Chef, der stolz auf seinen Nachwuchs ist. "Von rund 80 Nationalspielerinnen und -spielern in Deutschland stellt Weißenfels über ein Viertel, das ist doch was", so Blanke und klopft der 13-jährigen Lena auf die Schulter. Die Gymnasiastin könnte eine der nächsten Auswahlspielerinnen sein. Bereits jetzt sitzt die Torhüterin gelegentlich auf der Bank bei den Bundesliga-Damen.

Am Mittwochabend konnte Blanke auch beim Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt, Rainer Haseloff (CDU), Werbung machen. "Ich war der letzte von 40, der vorsprechen durfte. Aber als einziger Verein hat uns der Ministerpräsident die Zusage gegeben, im Frühjahr ein Spiel des UHC zu besuchen", berichtete Blanke stolz.

Auch interessant