Vorlesen

Schwimmen: Michalak überrascht in St. Petersburg auf Rang zwei

Uhr

Theresa Michalak beeindruckte in St. Petersburg mit dem zweiten Platz über 100 m Lagen. (FOTO: DPA)

Theresa Michalak vom SV Halle hat beim stark besetzten Wladimir-Salnikow-Cup in St. Petersburg für das beste Resultat eines deutschen Schwimm-Duos gesorgt. Die deutsche Rekordhalterin belegte über 100 Meter Lagen in 1:00,25 Minuten Rang zwei.
Drucken per Mail
St. Petersburg/dpa/MZ.

Siegerin wurde Katinka Hosszu aus Ungarn (59,51). Bei den Männern wurde der Mainzer Dimitri Colupaev über 200 Meter Freistil in 1:45,08 Minuten Dritter. Der Sieg ging an den Russen Nikita Lobintsew (1:43,60).

Für die beste Leistung bei den Männern sorgte Kurzbahn-Europameister Wjatscheslaw Sinkewitsch (Russland), der sich mit 2:02,45 Minuten über 200 Meter Brust auf Rang drei der ewigen Weltrangliste schwamm. Bei den Frauen sorgte Weltcup-Siegerin Hosszu in 4:26,84 Minuten über 400 Meter Lagen für das herausragende Resultat.