Vorlesen

Handball: SV Union erkämpft wichtigen Auswärtspunkt in Harrislee

Uhr

Unions Kreisläuferin Stefanie Hummel erzielt sechs Tore. (ARCHIVFOTO: SCHULZ)

Die Handballerinnen des SV Union Halle-Neustadt haben am Samstag mit dem 26:26 (13:14) beim TSV Nord Harrislee einen wichtigen Auswärtspunkt in der 2. Bundesliga erobert. Die routinierten Jurate Kiskyte und Dagmara Stuparicova sorgten mit ihren Treffern in der Schlussminute für den verdienten Ausgleich.
Drucken per Mail
Harrislee/dpa. 

Die slowakische Nationalspielerin Stuparicova verhinderte mit ihrem Tor vier Sekunden vor Schluss zudem die vierte hallesche Niederlage in dieser Saison mit nur einem Tor Differenz. „Meine Mannschaft hat an die guten Auswärtsleistungen zuletzt anknüpfen können. Die Spielerinnen haben Charakter und Kämpferherz gezeigt. Der Punkt war unheimlich wichtig für die Moral“, erklärte Halles Trainer Michal Lukacin.

Die Gäste konnten sich in der ersten Halbzeit auf 12:10 (23.) absetzen. Doch dann riss der Spielfaden. Harrislee führte sieben Minuten nach dem Wiederanpfiff mit 19:16 und lag 58 Sekunden vor dem Abpfiff immer noch mit 26:24 vorn. Doch mit einem furiosen Endspurt eroberte Halle noch einen Punkt, an dem Stefanie Hummel (6) und Eileen Uhlig (6/2) maßgeblich beteiligt waren.

Auch interessant