Vorlesen

Eishockey: Saale Bulls treten zum 500. Spiel an

Uhr

Die Saale Bulls stehen vor ihrem 500. Spiel. (FOTO: RÖHRIG)

Der MEC Halle 04 begrüßt am Freitagabend den ELV Niesky als „Jubiläums-Gast“ in der Volksbank Arena am Gimritzer Damm. Von der Tabellenkonstellation her trifft der souveräne Spitzenreiter auf das aktuelle Schlusslicht der Oberliga Ost
Drucken per Mail
Halle (Saale)/MZ. 

.

Doch Vorsicht ist geboten: Die Tornados erwiesen sich schon immer als ein unbequemer Gegner für das Team von Jiri Otoupalik und werden auch diesmal wieder versuchen, den Bulls das Leben so schwer wie möglich zu machen und vielleicht den einen oder anderen Punkt mit auf die Heimfahrt zu nehmen.

Ein Blick auf die bisherigen „Jubiläumsspiele“ lässt hoffen, dass sich die Besucher auf ein „besonderes Spiel“ freuen können: Konnte man das 100. Spiel der Vereinsgeschichte erst nach Penaltyschießen gewinnen, folgte im 200. ein „Zu-Null-Sieg“, das 300. wurde nach Verlängerung gewonnen und das 400. war mit 7:5 sehr torreich. Somit bliebe nur noch eine Niederlage ohne eigenen Treffer oder aber ein zweistelliger Sieg. Und dem Gesetz der Serie folgend stünde auch im 500. Spiel ein hallescher Sieg auf dem Programm – das letzte Duell gegen den ELV Niesky konnten die Bulls übrigens mit 11:3 für sich entscheiden.

Seinen Beitrag für einen hoffentlich erfolgreichen Spielausgang wird auch wieder Martin Miklik leisten, der in den bisherigen „Hunderter-Partien“ insgesamt 6 Treffer beisteuerte und Freitagabend zum 300. Mal das Trikot mit dem Bulls-Logo überstreifen wird.

Der MEC Halle 04 freut sich auf ein spannendes Spiel und wünscht allen Besuchern einen angenehmen Abend in der Volksbank Arena.

Auch interessant