Vorlesen

Basketball: Kayli Murphy verlässt die Lions

Uhr | Aktualisiert 11.12.2012 19:54 Uhr
Kayli Murphy hat ihren Vertrag bei den Lions aufgelöst. (FOTO: SCHULZ) 
Kayli Murphy hat ihren Vetrag bei den halle Lions aufgelöst. Sie kehrt aus persönlichen Gründen zurück in ihre Heimat Arizona.
Drucken per Mail
Halle (Saale)/MZ. 

Zuletzt lief es immer besser für die SV Halle Lions, vier Siege aus den letzten fünf Ligaspielen, dazu der Einzug ins Pokalviertelfinale. Der aktuelle Tabellenvierte der 1. Damen Basketball Bundesliga liegt kurz vor dem Abschluss der Hinrunde im Soll. Doch eine Personalangelegenheit passt so gar nicht in die gemütliche Vorweihnachtszeit. Kayli Murphy, amerikanische Centerspielerin in Diensten des halleschen Erstligisten, trat an das Trainerduo sowie die Führungsspitze der Lions heran und bat darum, aus persönlichen Gründen aus ihrem Vertrag entbunden zu werden.

Diesem Wunsch wurde entsprochen. Zur Wahrung der Privatsphäre von Murphy wurde vereinbart, die weiteren Einzelheiten nicht in die Öffentlichkeit zu tragen. Murphy hat bereits am Dienstag die Heimreise angetreten.

Für die SV Halle Lions ist das ein herber Verlust. „Kayli war die perfekte Ergänzung für unser Team. Ihre offene Art und ihre Erfahrung haben unserer jungen Mannschaft gut getan. Dazu kam sie in den letzten Wochen basketballerisch immer besser in Fahrt“, bekennt Cheftrainer Patrick Bär. Mit 18 Punkten, 9 Rebounds, 2 Vorlagen und 4 geblockten Würfen hatte sie beim letzten Ligaspiel in Herne gerade ihr statistisch bestes Spiel im Lions-Trikot abgeliefert.

Nun muss in der Weihnachtspause eine neue Spielerin gefunden und diese dann im neuen Jahr in die Mannschaft integriert werden. Eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit können Trainer und Management also erst einmal vom Wunschzettel streichen und stattdessen das Anforderungsprofil „groß, verteidigungsstark, schnelle Füße, charakterlich passend und dennoch bezahlbar“ aufnehmen.

Auch interessant