Vorlesen

Fußball: Winterpause wird wieder verkürzt

Uhr | Aktualisiert 01.02.2013 22:02 Uhr
Schlechte Platzverhältnisse. (FOTO: DPA) 
Der außerordentliche Verbandstag des Kreisfachverbandes Fußball Anhalt (KFVA) brachte neben der Wahl von Detlef Barth zum neuen Präsidenten noch einige wichtige Änderungen. So wurde der Rahmen-Terminplan ausführlich diskutiert.
Drucken per Mail
dessau/MZ/ega/fha. 

Zentraler Punkt war dabei der Termin für den Punktspielstart der Saison 2013 / 14 am 10. August. Zu diesem Zeitpunkt sind in Sachsen-Anhalt noch drei Wochen Schulferien, was die Vereine vor personelle Probleme stellen wird, da viele Familienväter dann nicht für den Spielbetrieb zur Verfügung stehen.

Kritisiert wurde zudem die Dauer der Winterpause in der aktuellen Saison. "Drei Monate sind einfach zu lang", monierten Jörg Boas (Abus Dessau) und Mirco Rübsamen (Grün-Weiß Dessau). Allerdings gab es auch Befürworter. Eine Abstimmung darüber ergab am Ende mit nur einer Stimme Mehrheit, dass die Pause in der kommenden Saison wieder verkürzt wird. Der Vorstand des KFVA wird in seiner nächsten Sitzung darüber ebenso beraten wie auch über einen späteren Saisonstart 2013 / 14.

Personell gab es zudem noch eine weitere Veränderung. Wilfried Fischer ist aus dem KFVA-Präsidium als Vereinsvertreter ausgeschieden. Für ihn soll Udo Wilkens vom SV Dessau 05 nachrücken. "Wir werden das Gespräch mit Udo Wilkens suchen", so Detlef Barth. Dieser hatte auch noch eine erfreuliche Nachricht im Gepäck. Die Dessauerin Karolin Hildebrandt (Magdeburger FFV), früher beim SV Dessau 05, hat eine Einladung zur U15-Nationalmannschaft erhalten.

Im Nachwuchsbereich wird es in der Saison 2013 / 14 wieder eine Zusammenarbeit zwischen dem KFVA mit dem KFV Wittenberg und dem KFV Anhalt-Bitterfeld geben. Dies teilte Mario Pinkert, seit wenigen Monaten Vizepräsident des Landesverbandes und vorher KFVA-Präsident, noch mit.