Vorlesen

Fußball: Vorrundengruppe für E-Jugendturnier sind ausgelost

Uhr | Aktualisiert 19.12.2012 21:07 Uhr

Jon Baatz (Roßlau), Tim Reiber (Dessau 05), Kenneth Schlosser (DSV 97) und Marc Lucas (Kochstedt/vorn von links) halten vier Namensschider der «Todesgruppe» hoch. Dahinter das Auslosungs-Kommitee samt Pokal. (FOTO: SEBASTIAN)

Von
Fünf Wochen Zeit bleibt den E-Jugend-Fußballern aus Dessau-Roßlau noch, dann können sie ihr Können wieder mit dem der großen Konkurrenz aus Deutschland sowie Europa messen. Das 19. Hallenturnier um den Allianz-Cup in der Anhalt-Arena steht am 26. und 27. Januar kommenden Jahres auf dem Programm.
Drucken per Mail
dessau/MZ. 

Am Mittwoch wurden die vier Vorrundengruppen des 24 Mannschaften - 16 davon müssen bei Gasteltern untergebracht werden - zählenden Turniers ausgelost.

Vier Nachwuchskicker der gastgebenden Vereine spielten dabei zusammen Glücksfee. Jon Baatz (Germania Roßlau), Tim Reiber (Dessau 05), Kenneth Schlosser (DSV 97) und Marc Lucas (TuS Kochstedt) sorgten gemeinschaftlich auch für eine viel diskutierte "Todesgruppe". So bekommt es TuS Kochstedt in Gruppe 2 mit Titelverteidiger und Rekordchampion Borussia Dortmund, dem Hamburger SV, Bayern München, dem VfL Wolfsburg und dem 1. FC Magdeburg zu tun.

"Das wird schwer für alle", schätzte Mario Pinkert, der Vizepräsident des Fußball-Landesverbandes von Sachsen-Anhalt, bei einem ersten Blick auf die Gruppe ein. Sein Turnierdebüt wird übrigens RB Leipzig feiern. Die Messestädter rücken für Blau-Weiß Dessau nach, das zwar weiter mit zum Organisations-Team gehört und auch ein Gästeteam beherbergen wird, aber kein eigenes Team stellt. Nach längerer Pause wieder mit dabei ist der Sieger von 2005, Schalke 04. Ebenso kehrt mit dem HFC der Nachwuchs der einzigen Profimannschaft Sachsen-Anhalts zurück.

Auch interessant