Vorlesen

Fußball: Dessau 05 verliert beim FC Grimma

Uhr | Aktualisiert 27.01.2013 20:32 Uhr
Frank Jaenecke (FOTO: MZ) 
Von
Fußball-Landesligist Dessau 05 hat sein erstes Freiluft-Testspiel des Jahres 2013 verloren. Beim Sachsenligisten Grimma zogen die Schwarz-Weißen am Sonnabend mit 1:3 doch deutlich den Kürzeren.
Drucken per Mail
grimma/MZ. 

Gegner vermisst Zweikampfhärte

"Die Dessauer waren ein guter und fairer Testpartner. Sie haben einen spielerisch und taktisch guten Eindruck hinterlassen. Allerdings hätte ich mir von ihnen ein wenig mehr Zweikampfhärte gewünscht. Nur mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen, das funktioniert auch in einem Testspiel nicht", meinte Grimmas Trainer Daniel Wollebe anschließend. Diese Zweikampfhärte machte dann auch den Unterschied zwischen dem Siebenten der Sachsenliga und dem Tabellenzweiten der Landesliga Süd Sachsen-Anhalt aus. Den 05ern merkte man die achtwöchige Wettkampfpause an. Diese hatte Spuren hinterlassen. Auf dem sehr gut bespielbaren Kunstrasenplatz im Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion ließ 05-Cheftrainer Frank Jaenecke sein Team im 3-5-2-System spielen. Daraus ergaben sich dann doch ein paar Abstimmungsprobleme. Deutlich wurde dies vor allem beim Grimmaer 1:0 in der 25. Minute durch Christoph Jackisch, und beim entscheidenden 3:1 von René Heusel (77.).

Schwachstellen aufgezeigt

"Der Sieg für die Gastgeber geht in Ordnung. Grimma hat uns gezeigt, wo wir noch Baustellen haben. Vor allem unsere unnötigen Ballverluste haben mich gestört. Trotz allem haben meine Jungs ein gutes Spiel gezeigt. Ich bin nicht unzufrieden", resümierte Jaenecke. Gravierende Unstimmigkeiten gab es in der Abwehr bei den Toren eins und drei. "In solchen Situationen muss man eben hellwach sein, ansonsten wird das bestraft", meinte Mannschaftskapitän Stephan "Lepe" Schulze und nahm sich dabei selbst in die Pflicht.

Dass es die Gäste aus dem Schillerpark auch anders konnten, bewiesen sie erst, als Heusel in der 57. Minute zum 2:0 eingenetzt hatte und die zirka 50 Zuschauer annahmen, es würde eine klare Angelegenheit für Grimma werden. Genau zu diesem Zeitpunkt kippte die Partie zugunsten der ganz in Rot spielenden Schillerparkkicker. Mit der Einwechslung von Benny Girke und den beiden A-Jugendspielern Lukas Schuhmacher sowie Felix Zilke nahmen die 05-Aktionen schärfere Konturen an. Der Anschlusstreffer (67.) war nur noch eine Frage der Zeit. Über nur zwei Stationen kam der Ball auf die rechte Seite zu Marcel Merkel, dessen gefühlvolle Eingabe verwandelte Girke, erst fünf Minten im Spiel, per Kopf zum 2:1.

Anschließend lag die Spielinitiative bei den 05ern. Dem jungen Schuhmacher bot sich die Chance zum Ausgleich (75.). "Da fehlt noch die Routine, aber das wird er noch lernen", machte Kapitän Schulze dem großen Sturmtalent Mut.

Dessau 05:

Melzer (46. Broziewski) - Billing, S. Kaluza, Heisig, Schulze, Bauer (66. Baatz), Eschner (62. Girke), Woitha, Merkel, Rupprecht (74. Zilke), Möbius (70. Schuhmacher).

Schon am Dienstagabend, 19 Uhr, wird für die Landesligakicker von Dessau 05 das nächste Testspiel angepfiffen. Im Schillerpark ist der Tabellenvierte der Landesklasse Staffel 5, SG Reppichau, zu Gast. Mit Nico Frauendorf (Vorwärts Dessau), Sebastian Görmer und Fabian Müller (beide Dessau 05) sind ehemalige Dessauer Spieler im Reppichauer Kader.