Vorlesen

Fußball: Fußball vom Feinsten

Uhr | Aktualisiert 10.01.2013 22:47 Uhr

Welcher Qualifikant springt am Mittwochabend noch in den Champions-Cup? (ARCHIVFOTO: REBSCH)

Von
An vier Tagen wird in der kommenden Woche in der Köthener Heinz Fricke Halle gekickt. Nachwuchs-, Männer- und Frauenturniere stehen an.
Drucken per Mail
köthen/MZ. 

Anfang Dezember erfolgte die Auslosung, kommende Woche rollt der Ball dann endlich in der Köthener Heiz Fricke Sporthalle, wenn die nächste Fußballwoche der Köthener Brauerei über die Bühne geht. "Eine Woche Fußball total, Fußball vom Feinsten", freute sich Michael Schölzel schon in den letzten Tagen des vergangenen Jahres auf die nächste Auflage. Auch wenn er sich einen kleinen Versprecher bezüglich des Titelverteidigers leistete und Sangerhausen statt Union Sandersdorf zum Gewinner des Champions-Cups 2012 machte. Per E-Mail entschuldigte er sich bei den Sandersdorfern, die ihm diesen kleinen Fauxpas sicherlich verzeihen konnten.

Doch bildet dieses Turnier auch in diesem Jahr nur einen Teil der gesamten Hallenfußball-Tage, die damit ein würdiges Ende finden werden. Bereits am Dienstagnachmittag rollte bei den D-Junioren bereits ab 15.30 Uhr der Ball. Ganz wie bei den Großen natürlich zwischen der Bande. Zeit zum Luftholen gibt es danach nicht viel. Schon am Abend des 8. Januar werden sechs Mannschaften um den Brauereicup der Frauen spielen. Fünf Teams stehen bereits fest - das letzte ist eine Kreisauswahl, die sich aus den besten Spielerinnen der Hallenmasters-Endrunde zusammensetzt. "Das hat sich im vergangenen Jahr bewährt", erzählt Norman Rother, "jeder Trainer soll zwei bis drei Spielerinnen benennen", so der Vorsitzende für Frauen- und Mädchenfußball im Kreisfachverband Anhalt-Bitterfeld. Für die Spielerinnen wird es auch diesmal eine Ehre sein, gegen Teams wie Lok Leipzig, den Halleschen FC oder den Magdeburger FFC spielen zu dürfen.

Auch am Mittwoch wird es in der Heinz Fricke Halle zwei Turniere geben. Messen sich am Nachmittag sechs E-Juniorenteams, so ermitteln am Abend die Männer den letzten Teilnehmer für den Champions-Cup am Freitag. Aufgeteilt in zwei Gruppen haben acht Teams aus dem Köthener Raum die Chance auf den letzten Platz beim abschließenden Turnier am Freitagabend. Anders als im vergangenen Jahr konnte sich der Gewinner des Hallenmasters diesmal damit nicht für das Turnier qualifizieren, damit wurde ein Platz für den Verbandsligisten Askania Bernburg geschaffen. Doch kann Hallenmasters-Sieger SV Edderitz beim Qualifikationsturnier noch den Sprung zum Champions-Cup schaffen.

Bevor der allerdings über die Bühne geht, werden am Donnerstag noch ein F-Junioren und Oldie-Turnier ausgetragen. Gerade bei den Oldies dürfte der Spaß im Vordergrund stehen, wenn sich etwa Teams der HG 85 Köthen und des Cöthener Hockeyclubs gegenüberstehen.

Das alles ist jedoch nur die Hinführung zum abschließenden Champions-Cup am Freitagabend. Dort will Union Sandersdorf den Vorjahrestitel verteidigen, muss sich aber auch diesmal mit starker Konkurrenz messen. Bereits in der Vorrunden-Staffel A muss der Verbandsligaspitzenreiter gegen Oberligist VfL Halle 96 und Ligakonkurrent Bernburg sowie den Qualifikanten ran. Auch Regionalligist 1. FC Magdeburg wird in Staffel B wieder dabei sein. Ein würdiger Abschluss der Fußballwoche also.

Auch interessant