l

Sangerhausen
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Sangerhausen und Mansfeld-Südharz mit Allstedt, Kelbra, Roßla, Wallhausen, Rottleberode und der ganzen Region.

Vorlesen

Talsperre Berga-Kelbra: Schüler beobachten Gänse und Kraniche

Uhr | Aktualisiert 26.11.2012 13:42 Uhr
Lehrerin Martina Schulz und die Drittklässler der Grundschule Südwest aus Sangerhausen gingen im Rahmen des Projekts "Erforschung der Helme Flusslandschaft des Jahres 2012/2013" auf Entdeckungstour an der Talsperre Kelbra. (FOTO: STEFFI ROHLAND) 
Von
Das Entdecken der Natur- und Kulturlandschaft vor der eigenen Haustür ist ein Anliegen des Projektes "Erforschung der Helme-Flusslandschaft des Jahres 2012 / 2013", das im September im Rahmen der Veranstaltung Marktplatz "Kultur & Schule" ausgezeichnet wurde.
Drucken per Mail
KELBRA/MZ. 

Vertreter von Sangerhäuser Schulen, Kultureinrichtungen und Partnern aus der Wirtschaft hatten sich damals getroffen, um gemeinsam Vereinbarungen für kulturelle Bildungsprojekte abzuschließen. Die Drittklässler der Grundschule Südwest in Sangerhausen wurden nun von ihren Projektpartnern zu einer Exkursion von Berga nach Kelbra eingeladen. Ziel war der Vogelbeobachtungsturm am Stausee. Dafür hatten sich die Kreisvolkshochschule Mansfeld-Südharz, den Heimat- und Geschichtsverein "Goldene Aue", Fachleute vom Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz und der Naturparkverwaltung "Kyffhäuser" ins Boot geholt.

Dass hier auf dem schmalen Wanderweg entlang der Bergaer Kiesgrube vor 46 Jahren noch Züge der Kyffhäuserkleinbahn gefahren sind, konnten sich die Kinder zunächst gar nicht vorstellen. Aber hier und da gab es sogar nach Sachzeugen, wie Schwellen und Brücken aus dieser Zeit, zu entdecken. Aber das Rufen der Kraniche, die auf einem Acker gleich neben der Bahnstrecke, dem heutigen Wanderweg, ihr Futter suchten, zog die Kinder aber auch Lehrerin Martina Schulz und Elternvertreterin Nicole Köhler schon recht bald in den Bann.

Karsten Kühne, Mitarbeiter des Biosphärenreservates Karstlandschaft Südharz, hatte ein Spektiv mitgebracht. Damit konnte man die Kraniche gut beobachten. Der Ranger erklärte, dass es sich um Jungtiere und erwachsene Kraniche handelt. Mit Begeisterung beobachteten die Kinder die großen Vögel, die langsam schreitend ihre Nahrung suchten. Aber Karsten Kühne machte die Jungen und Mädchen auch auf andere große Vögel aufmerksam, die sich ganz in der Nähe der Kraniche aufhielten: Graugänse und Nilgänse. Wie an jedem Tag zur Vogelflugzeit im Herbst zählte er die Tiere. "Nilgänse sind bunt, laut und stressig", sagt er schmunzelnd. Erst seit wenigen Jahren werden diese "Neubürger" hier in wachsender Zahl gesichtet.

Auf dem Vogelbeobachtungsturm hat Martin Lindner von der Naturparkverwaltung Kyffhäuser ein weiteres Spektiv aufgebaut. So entdecken die Ausflügler auch noch Stockenten, Bleßhühner, Schwäne und Graureiher. Aber auch die verschiedenen Bauwerke der Talsperre Berga-Kelbra interessieren sie. So erfuhren sie Kinder ganz nebenbei, dass das "künstliche Kyffhäusermeer" zum Schutz vor den häufigen Helmehochwassern in der Goldenen Aue entstanden ist.

Auch interessant
Bildergalerien Sangerhausen
Babybilder
Lokalsport Sangerhausen
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Sangerhausen - Wir sind für Sie da!
Kylische Straße 56
06526 Sangerhausen
Tel.: (0 34 64) 54 40 61 50
Fax: (0 34 64) 54 40 61 52
E-Mail: redaktion.sangerhausen@mz-web.de
MZ Sangerhausen bei Twitter
MZ Sangerhausen bei Facebook
zum Kontaktformular