Sangerhausen
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Sangerhausen und Mansfeld-Südharz mit Allstedt, Kelbra, Roßla, Wallhausen, Rottleberode und der ganzen Region.

Vorlesen

Mansfeld-Südharz: Karpfen mit quellreinem Geschmack

Uhr | Aktualisiert 30.12.2012 21:33 Uhr
Neben Forellen gibt es bei Martina Thiele Karpfen und Saiblinge in allen Größen. Das besondere in Wickerode ist die Hälterung mit Quellwasser. Diesen "Luxus" schmecken Fischliebhaber heraus. (FOTO: MAIK SCHUMANN) 
Von
In der Südharzer Forellenzucht haben Karpfen kurz vor Silvester Hochkonjunktur. Karpfenkenner wissen, dass vier Wochen im Quellwasser das i-Tüpfelchen der Karpfenaufzucht sind.
Drucken per Mail
Wickerode/MZ. 

Klar, wer zur Südharzer Forellenzucht nach Wickerode fährt, um sich für Silvester einen Fisch zu kaufen, will nicht unbedingt einen Karpfen holen. Denn die Spezialität des Hauses ist freilich, wie der Name des Familienbetriebes schon sagt, die Forellenzucht. "Aber wir haben schon Karpfen im Angebot", sagt die Chefin, Fischwirtin Martina Thiele. "Allerdings kaufen wir die Karpfen Anfang Dezember aus der Lausitz zu. In diesem Jahr sind es besonders kapitale Burschen. Bis zum Verkauf hältern wir sie in frischem Quellwasser." Karpfenkenner wissen, dass diese vier Wochen im Quellwasser das i-Tüpfelchen der Karpfenaufzucht sind. "Nach Modder und Schlamm schmeckende Karpfen, das war zu DDR-Zeiten. Das hatte selbst mir das Karpfenessen verleidet", sagt die Fischexpertin.

Erst von ihrem Ehemann Detlef Thiele und dessen Familie ließ sich die Frau von der Küste dann zu einer Karpfenmahlzeit verleiten. "Da lagen Welten zwischen meinem ersten Karpfenessen und diesem. Und die Ursache war, dass die Karpfen im Schlamm lebten." Aber dem klaren Quellwasser sei dank, dürfen sich die Fischkunden in Wickerode auf wohlschmeckendes Karpfenfleisch freuen. "Das probiere ich selbst", sagt die Chefin mit Nachdruck. "Es geht hier nichts über den Ladentisch, was ich nicht vorher selbst probiert habe." Wer mag, darf sich den kapitalen Fisch sogar selbst aus dem Becken aussuchen.

Die meisten Kunden wollen jedoch zu den Feiertagen eine Forelle essen. Und da sind sie in Wickerode natürlich genau an der richtigen Adresse. Regenbogenforellen, Lachsforellen und Bachforellen wachsen und gedeihen in den Aufzuchtteichen in Wickerode, und zwar genauso viele, wie die Region abverlange. Die Kunden der Südharzer Forellenzucht kommen aus der Region Sangerhausen und seien Privatkunden ebenso wie Gasstätten und Restaurants. "Hierzulande mag man die Forelle. Mehr noch als den Karpfen", so die Fischwirtin, die vor allem in diesen Tagen alle Hände voll zu tun hat. Und natürlich will auch das eigene Silvestergericht der Thieles noch vorbereitet werden. Forelle blau.

Wer sich kurzfristig noch für eine Forelle oder einen Karpfen entscheidet: Die Forellenzucht in Wickerode hat auch am Silvestertag von 9.30 bis 13 Uhr geöffnet.

Auch interessant
Bildergalerien Sangerhausen
Babybilder
Lokalsport Sangerhausen
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Sangerhausen - Wir sind für Sie da!
Kylische Straße 56
06526 Sangerhausen
Tel.: (0 34 64) 54 40 61 50
Fax: (0 34 64) 54 40 61 52
E-Mail: redaktion.sangerhausen@mz-web.de
MZ Sangerhausen bei Twitter
MZ Sangerhausen bei Facebook
zum Kontaktformular