Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Deutschland sucht den Superstar: Chrissi aus Sangerhausen überzeugt die Jury

Chrissi alias Christina Hofmann

Chrissi mit dem heiß begehrten Recall-Zettel. Er wird eines Tages in einem Bilderrahmen und an einer Wohnungswand landen.

Foto:

Maik Schumann

Sangerhausen -

Und dann war alles ganz schnell vorbei: Dreimal „Ja“ , viel Lob von der Jury und nur ein paar klitzekleine kritische Töne von Dieter Bohlen und schon hatte Chrissi alias Christina Hofmann den gelben Recall-Zettel für „Deutschland sucht den Superstar“ in der Hand.

Die 27-jährige gebürtige Sangerhäuserin, die jetzt bei Hannover lebt, hat am Samstagabend bei ihren Eltern in Sangerhausen und gemeinsam mit ihnen und den Großeltern ihren großen Auftritt bei DSDS angeschaut. Sie war gleich die erste Kandidatin, die ausgestrahlt wurde.

Während Chrissi danach eher etwas skeptisch und durchaus selbstkritisch war, saßen neben ihr auf der Couch vier ganz glückliche Menschen. Die Eltern und die Großeltern der lebenslustigen jungen Frau haben im Fernsehen, so sagen sie, die Christina gesehen, die sie schon 27 Jahre kennen. Ganz authentisch. Der Recall wird voraussichtlich Ende Februar ausgestrahlt. (mz/bl)


Das Wetter in Sangerhausen: präsentiert:

Bilder
Babybilder