Vorlesen

tipp: Regelmäßig zum "Tüv"

Uhr
Drucken per Mail
Schon vor dem Eintreten eines Schadenfalls sollten Baumbesitzer regelmäßig einen Experten zu rate zu ziehen, der die von den Bäumen ausgehenden Gefahren einschätzen kann. Das rät Kai Warnecke vom Eigentümerverein Haus & Grund Deutschland. "Oft lässt sich die Wuchsrichtung der Wurzeln schon am Baum gut erkennen." Ein Forstwirt oder ein Gartenbauer könne dann entscheiden, ob der Baum gefällt werden muss oder nicht.
Halle (Saale)/MZ. 

Schon vor dem Eintreten eines Schadenfalls sollten Baumbesitzer regelmäßig einen Experten zu rate zu ziehen, der die von den Bäumen ausgehenden Gefahren einschätzen kann. Das rät Kai Warnecke vom Eigentümerverein Haus & Grund Deutschland. "Oft lässt sich die Wuchsrichtung der Wurzeln schon am Baum gut erkennen." Ein Forstwirt oder ein Gartenbauer könne dann entscheiden, ob der Baum gefällt werden muss oder nicht.

"In gewissen Abständen sollte sich ein Sachverständiger die Bäume ansehen", sagt auch Norbert Schönleber, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht. Ein Auto müsse schließlich auch alle zwei Jahre zum Tüv.

dpa