Vorlesen

Nur ein Farbtupfer für ein graues Outfit

Uhr
Drucken per Mail
Von wegen dröger Mauslook: Grau ist auch in dieser Saison im Trend. Ein in grau gehaltenes Outfit sollte jedoch nur mit kleineren bunten Accessoires kombiniert werden. Zu viel Farbe bringt den dezenten Ton um seine Wirkung.
Hamburg/dpa. 

Von wegen dröger Mauslook: Grau ist auch in dieser Saison im Trend. Ein in grau gehaltenes Outfit sollte jedoch nur mit kleineren bunten Accessoires kombiniert werden. Zu viel Farbe bringt den dezenten Ton um seine Wirkung.

Wer ein graues Outfit mit etwas Farbe auffrischen möchte, sollte es nicht übertreiben. Denn ein auffallend buntes Kleidungsstück überstrahle Grau, und dieses verliere somit seine Wirkung, erläutert die Modeberaterin Ines Meyrose aus Hamburg, Mitglied im Interessenverband deutscher Farb- und Stilberater. Sie rät daher, einer anderen Farbe nur etwa fünf Prozent Anteil an der Gesamtmenge des Outfits zu geben. Das könne etwa ein Schal oder Gürtel sein.

Der Rest sollte komplett in Grau gehalten werden. Abwechslung bieten verschiedene Nuancen. Das können etwa dunkles Anthrazit, Silbergrau, weißliches Aschgrau, mittleres Betongrau oder blaustichiges Taubengrau sein.

Meyroses Blog