Vorlesen

Bettwäsche: Biber ist besonders warm und weich

Uhr | Aktualisiert 13.01.2013 17:29 Uhr
Drucken per Mail
Ob man nachts friert oder schwitzt, wird auch von der Bettwäsche beeinflusst. Für Laken und Bezüge sei im Winter Flanell eine gute Wahl, rät Barbara Schmidt-Zock vom Verband der Heimtextilien-Industrie.
Halle (Saale)/MZ. 

"Besonders empfehlenswert ist Biber." Das dichte, flanellartige Baumwollgewebe, das mit dem Fell des gleichnamigen Nagetiers nichts zu tun hat, ist an einer oder beiden Seiten aufgeraut. "Das fühlt sich beim Schlafen wärmer und weicher an." Im Sommer empfiehlt die Expertin glattere Baumwollqualitäten, Satin, Batist, Seiden oder Seersucker. Letzteres ist ein Gewebemix aus glatten und gerafften Stoffreihen, der besonders aus einem Grund beliebt sei: Er muss nicht gebügelt werden.

dpa