Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Juniorwahl: Meinung bilden und entscheiden

Mit der Juniorwahl sollen Schüler an die Prozesse der demokratischen Willensbildung herangeführt werden. Zugleich sollen sie auf ihre künftige Beteiligung innerhalb des politischen Systems der Bundesrepublik Deutsch-land vorbereitet werden. Im Vordergrund steht dabei der Prozess, sich eine eigene Meinung zu bilden; zugleich wird geübt, Entscheidungen zu treffen. Dabei soll die Wahlbeteiligung als ein erster, notwendiger Schritt zu einer umfassenderen politischen Beteiligung vermittelt und verstanden werden. Zudem soll durch die Juniorwahl das Interesse der jungen Generation am politischen Geschehen insgesamt gefördert werden.

Seit 1999 wird die Juniorwahl bundesweit zu Landtagswahlen, Bundestagswahlen und Europawahlen durchgeführt. Erstmals bundesweit in allen 16 Bundesländern fand sie parallel zur Bundestagswahl 2002 statt.

(pek)


Das Wetter in Quedlinburg: präsentiert:

Bilder