Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Ehemaliges Bahnbetriebswerk: Polizei stellt in Halberstadt erneut Metalldiebe

Handschellen

Ein Justizvollzugbeamter nimmt einem Angeklagten die Handschellen ab.

Foto:

dpa

Halberstadt -

Zum zweiten Mal in nicht einmal zwei Wochen hat die Bundespolizei zwei Männer aus dem Landkreis Harz in Halberstadt beim Diebstahl von Metall gestellt. Wie die Bundespolizeiinspektion Magdeburg am Mittwoch mitteilte, hatten Polizeibeamte bereits am 4. März am ehemaligen Bahnbetriebswerk in Halberstadt einen 52- und einen 58-jährigen Mann als Metalldiebe enttarnt.

Am Dienstag stellte eine Streife der Bundespolizei die beiden Männer gegen 11.15 Uhr erneut auf frischer Tat. Sie waren im ehemaligen Lokschuppen mit dem Rückbau von Altmetall befasst und schlugen mit einem schweren Hammer gegen die Schellen einer befestigten Stahlleitung. Eine Erlaubnis des Eigentümers für den Rückbau konnten sie nicht vorweisen. Somit erhalten sie jeweils die zweite Strafanzeige wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (mz)


Das Wetter in Quedlinburg: präsentiert:

Bilder

Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?