Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Archäologie: Schon vor 800 Jahren warme Füße im Kloster Ilsenburg

Kloster in Ilsenburg (Landkreis Harz)

Das Kloster in Ilsenburg

Foto:

dpa/Archiv

Ilsenburg/dpa -

Das Kloster Ilsenburg im Harz könnte schon vor 800 Jahren über eine Fußbodenheizung verfügt haben. Darauf deuteten Ausgrabungsergebnisse aus dem Gewölbekeller unterhalb des Südflügels hin, teilte das Jobcenter des Landkreises Harz am Dienstag mit. Es fördert dort eine Beschäftigungsmaßnahme. In dem vor mehr als 100 Jahren mit Schutt verfüllten und nun freigelegten Keller fanden sich den Angaben zufolge zwei Luftschächte und Rußspuren. Sie deuteten auf eine Fußbodenheizung nach dem Vorbild der römischen Antike hin - dabei habe ein Feuer im Keller Decken und Wände erwärmt.

Das mehr als 1000 Jahre alte Kloster Ilsenburg ist eine der bedeutendsten Klosteranlagen Norddeutschlands. Über die Jahrhunderte wurde die Anlage mehrfach um- und ausgebaut. In den vergangenen Jahren wurden viele Teile wieder nutzbar und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.


Das Wetter in Quedlinburg: präsentiert:

Bilder