Vorlesen

Nahost: Arafat wird wegen Giftmord-Verdacht exhumiert

Uhr | Aktualisiert 24.11.2012 19:11 Uhr

Palästinenserführer Jassir Arafat starb 2004. Seither glauben viele an einen Giftmord. (FOTO: DPA)

Der frühere Palästinenserführer Jassir Arafat soll am Dienstag zur Überprüfung des Giftmordverdachts exhumiert werden. Das teilte der Chef der palästinensischen Kommission zur Aufklärung der Todesursache des vor acht Jahren gestorbenen Arafat, Tawfik Tirawi, am Samstag in Ramallah mit.
Drucken per Mail
Ramallah/dpa. 

Zuvor hatte es geheißen, die Öffnung des Grabes in Rammallah zur Entnahme von Proben solle am Montag erfolgen. Gründe für die Verschiebung nannte er nicht. Experten aus Frankreich, der Schweiz und Russland sollen an der Probenentnahme der sterblichen Überreste beteiligt sein. Danach solle Arafat noch am selben Tag wieder bestattet werden.

Auch interessant