Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt
Mitteldeutsche Zeitung | Flüchtlingskrise: Österreich verschärft Grenzkontrollen
16. February 2016
http://www.mz-web.de/23581256
©

Flüchtlingskrise: Österreich verschärft Grenzkontrollen

14907200A8FEEF36

Ein Inspektor an der Grenzstation zwischen Slowenien und Österreich.

Foto:

dpa

Österreich will in der Flüchtlingskrise die Kontrollen an den Grenzen zu Italien, Slowenien und Ungarn verschärfen. Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) kündigte am Dienstag an, dass an zwölf Grenzübergängen ähnliche Maßnahmen wie am Übergang Spielfeld ergriffen würden, um die Einreise von Flüchtlingen zu begrenzen. Am Grenzübergang Spielfeld nach Slowenien wurde im Dezember ein Drahtzaun errichtet. Laut Mikl-Leitner sind neben Fahrzeug- und Personenkontrollen an den Übergängen auch im Vorfeld und im Hinterland der Grenze zusätzliche Maßnahmen geplant.

Österreich will zudem künftig die Zahl der Flüchtlinge, die es ins Land lässt, begrenzen. Laut dem Innenministerium soll die Höhe der Tageskontingente am Mittwoch nach Abstimmung mit Slowenien bekanntgegeben werden. Seitdem Ungarn seine Grenze nach Serbien und Kroatien abgeriegelt hat, kommen die meisten Flüchtlinge über Slowenien nach Österreich. (afp)