Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Facebook-Aktion: Anonymous entlarvt Neonazis mit gefakter Gutschein-Aktion

Gutschein1

Die angeblichen Gutscheine aus Chemnitz

Foto:

Screenshot Mimikama

In rechten Facebook-Gruppen und -Foren machen sie immer wieder die Runde: Bilder und Berichte über Gutscheine und Vergünstigungen für Flüchtlinge, über die man sich dann lautstark aufregt. Sei es freier Eintritt, Luxusklamotten - oder eben Gratis-Smartphones. Die Empörung über diese angebliche Bevorzugung von Ausländern macht dann regelmäßig die Runde. Alle Meldung eint, dass sie frei erfunden sind.

Einer Anonymous-Gruppe ist es aber nun offenbar gelungen, die Rechten anhand einer solchen Falschmeldung zu entlarven. Auf Facebook wurden Bilder von gelben Gutscheinen gepostet: Angeblich konnten sich Asylbewerber mit den Wertmarken Handys mit 200-Euro-Guthaben beim Mediamarkt Chemnitz abholen. Finanziert werde die Aktion vom örtlichen Sozialamt.

Der Beitrag wurde in den vergangenen Tagen von zahlreichen Facebook-Usern geteilt, mit Kommentaren wie „Bekommen die jetzt schon alles vom Staat in den Arsch geschoben??“.

Doch die User hatten sich verrechnet: Nicht nur, dass es die Aktion in Chemnitz gar nicht gibt. Das Gerücht war gezielt gestreut worden, damit es möglichst viele Rechte erreicht. Dann jedoch änderten die Initiatoren den Inhalt des vielfach getielten Anhangs. Nun stand auf allen Seiten mit einmal zu lesen: "Ihr wurdet grad ganz gewaltig verarscht! Warum? Besucht einfach dieses Profil. Hoffentlich ist es euch eine Lehre... Schwachköpfe und Rassisten!!! einself"!!!“

Gutschein2

Dieser Schriftzug erschien später statt der Gutscheine.

Foto:

Screenshot Mimikama

Zu sehen ist außerdem der Schriftzug: "Ich bin ein strohdummer Nazi. Ich verbreite Hetze über das Internet und teile sämtlichen Dreck ohne Überprüfung!“ Damit verteilten die Menschen nicht mehr die Info um den Kontrollabriss, sondern eine komplett entgegengesetzte Botschaft.

Das Facebook-Profil von „Micha Gerlach“, von dem aus der Post verbreitet wurde, ist inzwischen nicht mehr erreichbar. (cm)