Vorlesen

Altersversorgung: Regierung will Beamte bei Pensionen besserstellen

Uhr | Aktualisiert 01.02.2013 22:05 Uhr
Drucken per Mail
Die Bundesregierung will Beamte einem Zeitungsbericht zufolge bei der Altersversorgung besserstellen. So sollen sie ihre Pensionsansprüche künftig nicht mehr verlieren, wenn sie aus dem öffentlichen Dienst in die Privatwirtschaft wechseln.
Frankfurt (Main)/dpa. 

Die Bundesregierung will Beamte einem Zeitungsbericht zufolge bei der Altersversorgung besserstellen. So sollen sie ihre Pensionsansprüche künftig nicht mehr verlieren, wenn sie aus dem öffentlichen Dienst in die Privatwirtschaft wechseln, wie die „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ berichtet.

Auf entsprechende Eckpunkte einer neuen Versorgungsregelung hätten sich Union und FDP geeinigt. Ziel sei es, den öffentlichen Dienst attraktiver zu machen. Bisher werden ausscheidende Beamte in der gesetzlichen Rentenversicherung nachversichert. Dadurch müssen sie spürbare Einbußen in Kauf nehmen.

Künftig sollen Bundesbeamte und Berufssoldaten dem Bericht zufolge nach sieben Jahren im öffentlichen Dienst den größten Teil ihrer Anwartschaften mitnehmen können.

Mitteldeutschland | Nachrichten | Sport | Ratgeber | Meinungen | Service | Nachrichtenarchiv | Schlagzeilen | Sitemap

 Impressum | Datenschutzerklärung | Nutzungsbasierte Onlinewerbung | Nutzungsrechte | Haftungsausschluss | Unternehmen | Kontakt | Newsletter | Werben

 Naumburger Tageblatt | Kölner Stadt-Anzeiger | Kölnische Rundschau | EXPRESS | Berliner Zeitung | Berliner Kurier | Hamburger Morgenpost

Weitere Angebote: abschied-nehmen.de | aha-alleshalle.de | aroprint.de | azubis.de | Fitmio | mobil.mz-web.de | mzz-briefdienst.de | mz-buergerreporter.de | mz-abocard.de | mz-dialog.de | mz-jobs.de | mz-mahlzeit.de | mz-radpartie.de | mz-satz.de | sachsen-anhalt-wiki.de | sagja.org | supersonntag-web.de | tim-ticket.de | tvhalle.de | wirhelfen-mz.de | wochenspiegel-web.de